Silent Hunter 5 - Hakenkreuz erfordert Rückruf der Collector´s Edition

Leserbeitrag

Autsch! Das ist ärgerlich! Ubisoft kommt einfach nicht aus den Schlagzeilen heraus. Erst der ganze Ärger mit dem DRM, dann das stark fehlerbehaftete ”Silent Hunter 5” (wir konnten es nicht einmal installieren) und jetzt als Krönung Ärger mit einem Hakenkreuz.

Ihr habt eine Collector’s Edition von ”Silent Hunter 5” daheim? Na, dann könnte sich diese bald als ein wirklich seltenes Sammlerstück herausstellen.

Ubisoft muss nämlich sämtliche Collector’s Editions aus dem Handel zurückordern.

Grund ist ein kleines, gemeines Hakenkreuz auf Seite 27 im ”Official Guide”. Auf dieser Seite wird der Schlachtkreuzer HMS Hood gezeigt. Obwohl dieser zu England gehört, wurde die Seite stilistisch so aufgebaut, dass der Eindruck erweckt wird, hier würden ein paar Dokumente liegen. Auf einem dieser besagten Dokumente ist ein Stempel mit dem Reichsadler und dem darunter befindlichen Hakenkreuz zu sehen.

Also ihr lieben Sammler. Solltet ihr eure Version noch nicht einmal ausgepackt haben, belasst es am besten dabei. Im Grunde genommen ist das Spiel zum jetzigen Zeitpunkt ja sowieso nicht wirklich spielbar. Vielleicht habt ihr ja bald eine kleine Wertanlage in der Hand.

Weitere Themen: Ubisoft

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz