Bobby Kotick - Entwickler müssen sich neues Franchise verdienen

Leserbeitrag
2

Wie Bobby Kotick, CEO von Activision Blizzard, nun gegenüber der Edge erwähnte, müssen sich Entwickler im Hause Activision das Recht auf ein neues Franchise verdienen.

Man habe im letzten Jahr mit Singularity, Prototype, DJ Hero und Blur vier komplett neue Marken geschaffen, was eine ungewöhnlich hohe Anzahl sei. Jedoch hätten die Entwickler hier gute Gründe für eine Umsetzung gehabt.

”Bei uns geht der Prozess nicht so vonstatten das wir sagen,´Neversoft, ihr macht eine neue IP´. Als sie Gun machen wollten, hatten sie sich das Recht auf eine neue IP verdient. Dann machten sie das Spiel, dass sie machen wollten und wir versuchten sie dabei zu unterstützen. Man muss sich das Recht verdienen so etwas zu machen, also sind es für gewöhnlich die sehr erfolgreichen Studios, die dieses Recht bekommen.”

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz