The Elder Scrolls 5: Skyrim - Geht Bethesda bei diesem Gewinnspiel zu weit?

Tino Neumann

„Im ersten Augenblick vielleicht lustig und originell, dann vielleicht doch zu viel des Guten.“ So oder so ähnlich könnte ein Gedankengang über Bethesda's neuste Marketingidee lauten.

So hat der Publisher im Rahmen des kommenden Rollenspiels The Elder Scrolls 5: Skyrim ein ganz besonderes Gewinnspiel „ins Leben“ gerufen.

Wer sein, am 11.11.2011 (Release-Termin zu Skyrim) das Licht des Lebens erblickende Kind “Dovahkiin” nennt, erhält eine bisher nicht weiter bekannte „Belohnung“ von Bethesda. Ungewöhnlich und sehr gewagt, denn irgendwann muss man dem Nachwuchs schließlich erklären, wie es zu dieser merkwürdigen Namensgebung kam.

Ob der oder die „Drachengeborene“, so die Übersetzung von “Dovahkiin” aus der Sprache der Drachen, eine lebenslange Versorgung mit Bethesda-Titeln erhält, oder ob der Sprössling gar ein (Entwickler-)Studium gesponsert bekommt, steht in den Sternen.

Eine Bedingung ist übrigens, dass es sich um den ersten Vornamen, dem Rufnamen handeln muss. „Cheaten“ ist hier also Fehlanzeige. Spannend ist jedenfalls, ob und wie viele Kinder schlussendlich „Dovahkiin“ gerufen werden.

Quelle: Bethesda Blog

Weitere Themen: The Elder Scrolls V: Skyrim, Bethesda Softworks

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz