The Elder Scrolls V: Skyrim - Todd Howard schert sich nicht um 3D

Jonas Wekenborg
15

The Elder Scrolls V: Skyrim-Director Todd Howard findet den Trend um 3D-Spiel komplett übertrieben und will auch kein 3D in seinen Spielen sehen.

The Elder Scrolls V: Skyrim - Todd Howard schert sich nicht um 3D

Im Interview gab Howard eine Stellungnahme, auf die Frage, ob man für die renommierte Spielereihe eine Möglichkeit sähe, sie in der gehypten 3D-Technologie herauszubringen: “Ehrlich gesagt, es könnte mich nicht weniger interessieren – Diese Brille tragen, und so! Ich bin kein Fan von 3D. Es versaut die Darstellung in meinen Augen.”

Er liebe die Klarheit, die man mit dem heutigen Stand der 3D-Technologie noch nicht erreicht hätte. Jeder würde es heutzutage versuchen, aber noch keine befriedigenden Ergebnisse erzielen.

Ein Hoffnungsschimmer für alle Traditionalisten dort draußen, denn höchstwahrscheinlich wird es keinen 3D-Support für “Skyrim” geben.

Das Interview ist nur eines von vielen Specials, die in der neuen Ausgabe des amerikanischen PSM3-Magazines auftauchen. Dort wird nämlich “The Elder Scrolls V: Skyrim” auf ganzen 12 Seiten behandelt. Schwer ranzukommen in der heimischen Zeitungshandlung. Immerhin gibt es aber die Möglichkeit, die Zeitung online zu bestellen.

Seit letzter Woche einige News verpasst? Wir holen alles nach auf Twitter.

Weitere Themen: The Elder Scrolls V: Skyrim, Skyrim: High Resolution Texture Pack, Scrolls, 3d, HTC EVO 3D

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz