Sonic Forces: Pures 3D-Gameplay wohl keine 15 Minuten lang

Luis Kümmeler

Ein YouTuber hat alle 3D-Gameplay-Passagen abzüglich der Bosskämpfe aus Sonic Forces in einem Video vereint. Die ernüchternde Erkenntnis: Keine 15 Minuten lang darf der Spieler Sonic in der 3D-Umgebung kontrollieren. Der Rest der ohnehin recht kurzen Spielzeit wurde 2D-Passagen und anderen Aspekten geopfert.

Seit wenigen Wochen hast du inzwischen die Möglichkeit, in der blauen Haut von Sonic beziehungsweise dessen Freunden durch die bunten 3D-Welten von Sonic Forces zu brausen. Das Spiel kam in unserem Testbericht eher mäßig gut weg – und auch andere Kritiker des Spiels sind der Meinung, dass Sonic Forces kaum als waschechtes 3D-Spiel bezeichnet werden darf.

Sehenswert: Der E3-Trailer zu Sonic Forces

4.950
Sonic Forces – E3 2017 – Trailer

Der YouTuber Lawrence Granroth hat sich einmal die Mühe gemacht, alle 3D-Gameplay-Sektionen aus Sonic Forces in einem Video zu vereinen. Allzu viel Zeit musst du dafür nicht mitbringen: Gerade einmal etwas über 14 Minuten Gameplay kamen im gesamten Spiel zusammen, während Menüs, Ladezeiten, 2D-Passagen, stark automatisierte Sequenzen und übermäßig Geduld fordernde Bosskämpfe außer Betracht gelassen wurden.

Sonic Forces hat die wohl lächerlichste Demo des Jahres

Einige der größten YouTube-Skandale in unserer Bildergalerie 

Das waren die bisher größten YouTube-Skandale

Verwunderlich ist das nicht, denn wie auch andere Spieler bereits feststellen mussten, ist Sonic Forces allgemein mächtig kurz. Ein Twitch-Streamer benötigte jüngst keine drei Stunden, um das Spiel live zu kaufen, durchzuspielen und anschließend bei Steam wieder zurückzugeben.

Neue Artikel von GIGA GAMES