Soul Sacrifice


Beschreibung

Vita-exklusiver Action-Horror-Titel vom Mega Man-Schöpfer Keiji Inafune. Durch ein morbides Buch von der Knechtschaft befreit, zieht der Spieler mit bis zu drei Mitstreitern durch eine düstere Fantasywelt und bietet gigantischen Monstern die Stirn. Tragendes Features des Spiels ist Sacrifice, zu deutsch Opfern. Jeder Zauber erfordert seinen Tribut, je mächtiger desto drastischer.

Der Spieler schlüpft in die Rolle eines Sklaven, der kurz davor steht, von einem Zauberer geopfert zu werden. Ein magisches Buch saugt den Sklaven in sich hinein und lässt ihn die darin verfassten Kämpfe gegen Monster erleben. In der Welt des Buches sammelt die Hauptfigur in unzähligen Kämpfen Erfahrung und Stärke. Begleitet wird der Spieler von NPC-Gefährten wie der Zauberin Nyume, die sich seiner Kampfweise und Taktiken anpassen.

Im Kampf gegen Monster wendet der Spieler im Third-Person-Titel Zauber an und muss dementsprechend Opfer leisten. Für die Verwandlung in einem Steingolem oder einem Magmawesen müssen Steine und Lava geopfert werden. Für ein mächtiges Schwert ist eine Wirbelsäule vonnöten, in langen Kämpfen gegen starken Gegnern müssen schließlich Partner und Mitspieler im Multiplayer-Modus sich füreinander Aufopfern. Auch über den Tod hinaus, können Party Member in das laufende Kampfgeschehen eingreifen.

In “Soul Sacrifice” sind viele Monster mit einer tragischen Hintergrundgeschichte ausgestattet, oftmals sind es ehemalige Menschen mit logischen Motiven. Der Spieler wird hier vor die Wahl gestellt, ob er Gnade walten lässt oder die besiegten Gegner opfert.“Eines der Dinge, die ich illustrieren möchte, ist ein Gefühl der Schuld, ein Gefühl der Komplexität“, so Keiji Inafune dazu. Die japanische Sprachausgabe ist für Vorbesteller inbegriffen.

Folge uns auf Facebook, Twitter oder Youtube. So bist du immer auf dem neuesten Stand.

downloaden
von

Alle Artikel zu Soul Sacrifice

  1. Soul Sacrifice Test: Beseelte Monsterjagd

    von Thomas Goik
    Soul Sacrifice Test: Beseelte Monsterjagd

    „Soul Sacrifice“ ist anders. Und das nicht immer auf die gute Art. Dafür ist es einzigartig dank seiner bizarren Spielstruktur, seinem eigenwilligen Kampfsystem und seinem absurden bis ekligen Monsterdesign. Es ist die Art Spiel, die Sonys PlayStation Vita braucht...

Kommentare
Anzeige
GIGA Marktplatz