South Park: Systemanforderungen zur rektakulären Zerreißprobe veröffentlicht

Victoria Scholz

Bald starten der Coon, Mysterion und vor allem Mint-Berry Crunch in ihr digitales Abenteuer in South Park: Die rektakuläre Zerreißprobe. Bevor es aber soweit ist, verraten wir euch die PC-Systemanforderungen für die Comic-Fortsetzung der beliebten Serie.

Ihr wollt euch South Park 2 vorbestellen und fragt euch, ob euer PC den Systemanforderungen gewachsen ist? Keine Panik! Die Voraussetzungen fallen sehr human aus. Das ist aber auch wenig überraschend. Die niedliche Comic-Grafik raubt eurem Computer kaum Kapazitäten. Schon der Vorgänger South Park: Der Stab der Wahrheit lief wie ein Kätzchen auf alten PCs. Ob ihr South Park: Die rektakuläre Zerreißprobe am 17. Oktober problemlos spielen könnt, seht ihr im Folgenden.

1.630
South Park: Die rektakuläre Zerreißprobe - E3 2017 Gameplay-Walkthrough

PC-Systemanforderungen für South Park: Die rektakuläre Zerreißprobe

Wer die empfohlenen Systemvoraussetzungen von Ubisoft besitzt, kann das Spiel mit 1080p und etwa 60 FPS spielen. Die minimale Konfiguration bringt euch South Park 2 mit 720p und ebenfalls 60 FPS. Wird es ein FPS-Cap von 60 FPS geben? Diese Zahlen geben uns auf jeden Fall Anlass, das zu glauben. Bis wir aber keine offiziellen Informationen seitens Ubisoft und den South Park Studios haben, wollen wir hier keine Vermutungen schüren. Wie man hier aber bereits erkennen kann, ist South Park: Die rektakuläre Zerreißprobe nicht auf 4K ausgelegt – was uns – ehrlich gesagt – nicht sonderlich stört.

Die Macher hinter dem RPG haben im Gegensatz zum Vorgänger einige Anpassungen und vor allem Verbesserungen an der Grafik vorgenommen. Dennoch sollten auch ältere Computer diese Systemvoraussetzungen schaffen:

Minimal Empfohlen
Betriebssystem Windows 7, 8.1 und 10 (nur 64-bit-Systeme)
Prozessor Intel Core i5 2400, AMD FX 4320 oder vergleichbar Intel Core i5-4690K, AMD FX-8350 oder besser
Grafikkarte Nvidia GeForce GTX 560Ti, AMD Radeon HD 7850 oder vergleichbar Nvidia GeForce GTX 670, AMD Radeon R9 280X oder besser
VRAM mindestens 2 GB VRAM
Arbeitsspeicher 6 GB RAM 8 GB RAM

Diese Grafikkarten werden zum Release unterstützt

Wollt ihr auf Nummer sicher gehen, damit South Park: The Fractured But Whole auch wirklich auf eurem PC läuft, hat Ubisoft noch eine Liste mit Grafikkarten veröffentlicht, die zum Zeitpunkt des Releases unterstützt werden. Natürlich solltet ihr dennoch die neuesten Trieber für eure Peripherie herunterladen, damit das Rollenspiel auch wirklich flüssig bei euch läuft.

  • GeForce GTX500 Reihe: mindestens 560Ti oder besser
  • GeForce GTX600 Reihe: mindestens 650, empfohlen: 670
  • GeForce GTX700 Reihe: mindestens 750, empfohlen: 760
  • GeForce GTX900 Reihe: mindestens 950, empfohlen: 960
  • GeForce GTX1000 Reihe:mindestens jede 10-Karte, empfohlen: 1050Ti
Zweite Jahreshälfte: Auf diese zweiten Teile kannst du dich freuen
  • Radeon HD7000 Reihe: mindestens HD7850, empfohlen: 7970
  • Radeon 200 Reihe: mindestens R9 270, empfohlen: R9 280X
  • Radeon 300/Fury X Reihe: mindestens R9 370, empfohlen: R9 380
  • Radeon 400 Reihe: mindestens RX460, empfohlen: RX470

Übrigens, wer mit einer GTX 1060 oder einer RX 470 spielt, muss dennoch V-Sync ausschalten, um eine Auflösung von 1080p und 60 FPS zu erhalten. Wer auf Ultra – und damit mit vertikaler Synchronisation – spielen will, muss sich noch gedulden, bis das Spiel veröffentlicht wurde. Mehr Informationen dazu gibt uns Ubisoft nämlich leider noch nicht.

Quiz wird geladen
Quiz: Game-o-Mat 2017: Hier erfährst Du, welches Spiel in diesem Jahr perfekt zu Dir passt
Welches Genre spielst Du am liebsten?

Du weißt noch nicht so recht, auf welches Spiel du Dich 2017 freuen sollst? Kein Problem: Starte unseren Game-o-mat, erzähl uns, welches Genre Dir liegt, welche Grafik du magst und was Dir bei einem Spiel wichtig ist, und wir sagen Dir, welches neue Game am Besten zu Deinem Geschmack passen wird.

Weitere Themen: South Park, Ubisoft

Neue Artikel von GIGA GAMES