Splinter Cell – Blacklist: Sam Fisher schleicht auch bei Nacht

von

Böses Überraschung für Splinter Cell Fans auf der E3: Ubisoft zeigte zwar mit Splinter Cell: Blacklist einen neuen Ableger des Franchises, Fans der alten Teile störte jedoch der anscheinend große Fokus auf Action. Doch keine Angst, Ubisoft hat den Stealth-Aspekt nicht vergessen.

Splinter Cell – Blacklist: Sam Fisher schleicht auch bei Nacht

Die bisher gezeigten Szenen von Splinter Cell: Blacklist spielten am helllichten Tag im Nahen Osten – nicht gerade typisch für die Reihe. Andy Wilson von Entwickler Ubisoft Toronto verspricht jedoch auch die klassischen Sequenzen bei Nacht und zahlreiche Gelegenheiten zum Schleichen.

“Wenn du den actionreichen Weg nehmen willst, dann kannst du das machen, aber du kannst auch durch das Spiel schleichen”, so der Producer gegenüber Videogamer. “Es gibt nicht nur das helle Tageslicht im Nahen Osten. Wir haben Standorte auf der ganzen Welt. Eine Menge der Locations sind auch in der Nacht, also kehrt auch das traditionelle Gameplay zurück. Es ist alles drin.”

Vergleiche zu anderen Marken weist Wilson übrigens ganz klar zurück: “Splinter Cell ist Splinter Cell. Es ist nicht Call of Duty und das wird es auch niemals sein.”

“Splinter Cell: Blacklist” kommt im Frühjahr 2013.

Splinter Cell: Blacklist

Weitere Themen: gamescom 2014: Das müsst ihr wissen – Tickets, Wildcards, Spiele und Termin, Ubisoft


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA GAMES

Anzeige
GIGA Marktplatz