Criterion Games - Need for Speed: Split Second in Planung gewesen?

Leserbeitrag
3

Craig Sullivan, Game-Designer bei Criterion Games, hat in einem Interview mit dem englischen Videospielmagazin GamesTM über die frühere Zusammenarbeit mit Electronic Arts geäußert.

So gab er bekannt, dass man bereits im Jahr 2003 dem Publisher EA die Entwicklung eines Spiels namens Need for Speed: Split Second angeboten hat. Doch der Publisher lehnte dieses Angebot ab und das zuvor gute Verhältnis zu Electronic Arts kam durch die Verhandlungen ins Wanken.

”Wir waren damals in Gesprächen mit EA Canada um ein neues Need-for-Speed-Spiel zu machen. Es sollte ein Stunt-Rennspiel mit dem Namen Need for Speed: Split Second werden”, so Sullivan.

Außerdem konnten sich die beiden Seiten über die Entwicklung eines Sequels zum C64-Klassiker Skater or Die nicht einigen:

”Wir haben ein Meeting mit den EA-Leuten einberufen, ihnen gesagt das wir gehen werden und dann wurden sie verrückt. Sie drohten uns eine Klage an, um uns aus dem Geschäft zu drängen. Es gab jede Menge Groll und Frustration. Anschließend bekamen wir einen Anruf von den Need-for-Speed-Jungs, und sie sagten: ’Wir können mit euch nicht mehr zusammenarbeiten. Ihr seid einfach weggegangen und habt Schande über euer Unternehmen gebracht, wir können nicht mehr mit euch reden.’ Ich erinnerei mich daran, auf meinem Desktop einen Ordner mit dem Namen EA gesehen zu haben, und ich habe einfach auf ’Löschen’ geklickt. Wir haben sehr viel darüber gelernt, wie man ein Spiel machen sollte”, so Sullivan weiter.

Aber inzwischen haben sich der Entwickler und der Publisher wieder vertragen, sodass Need for Speed: Hot Pursuit nun zustande gekommen ist. Das Spiel erscheint am 18. November 2010 für Wii, Xbox 360, PlayStation 3 und PC.

 

Weitere Themen: Criterion Games

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz