Split>>Second 2 – Disney bestätigt Kündigungen beim Black Rock Studio

von

Disney bestätigte gestern, dass sich die Mitarbeiterzahl des Rennspiel-Entwicklers Black Rock Studios reduzieren wird. Interne Quellen behaupten gegenüber eurogamer.net, dass von 140 Angestellten ca. 100 die Kündigung drohen.

Split>>Second 2 – Disney bestätigt Kündigungen beim Black Rock Studio

Die Spieleindustrie ist ein schwer zu kalkulierendes Geschäft und so sind Kündigungen im größeren Ausmaß leider an der Tagesordnung. Es ist nicht die Qualität eines Produkts, sondern seine Verkaufszahlen, die entscheiden, ob man seinen Job behalten darf oder nicht. Zudem scheint Disney nicht recht gewusst zu haben, wie sie ein Team von über 100 Personen beschäftigen können:

“Nachdem Split>>Second fertig war, haben wir mit der Arbeit an Split>>Second 2 begonnen. Das Spiel wurde letzten Dezember dann eingestampft, weil Disneys neues Management neue Prioritäten gesetzt hat (Gratis-Spiele mit bezahlbaren Zusatzinhalten etc.) und Split>>Second 2 in dieses Konzept nicht wirklich hinein gepasst hat.”, äußert sich eine anonyme Quelle innerhalb des Studios gegenüber Eurogamer.

Ein Großteil der Mitarbeiter habe seit dem Abbruch der Arbeiten an “Split>>Second 2″ schlicht nichts mehr zu tun gehabt. Die Kündigungen kämen deshalb wenig überraschend. Auch ein Nachfolger zum 2008 erschienenen Offroad-Rennspiel “Pure” habe zur Diskussion gestanden.

Trotzdem wird man in Zukunft noch etwas von den Black Rock Studios hören. Die ca. 40 restlichen Angestellten würden laut Eurogamer momentan an einem vielversprechenden Titel arbeiten, der “neu und riskant” sei.

Folge uns auf Facebook, Twitter oder Youtube. So bist du immer auf dem neuesten Stand.

Weitere Themen: Disney Interactive Studios


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA GAMES

Anzeige
GIGA Marktplatz