S.T.A.L.K.E.R: Shadow of Chernobyl

Mit S.T.A.L.K.E.R: Shadow of Chernobyl – oder schlicht: Stalker – glückte den Entwicklern von GSC Game World ein wahrer spielerischer Volltreffer. Angesiedelt in das postapokalyptische Areal um den ehemaligen Atommeiler Tschernobyl, ist es eure oberste Aufgabe, zu überleben.

S.T.A.L.K.E.R.: Shadow of Chernobyl

Stalker: Shadow of Chernobyl ist ein Meilenstein des Action/Rollenspielgenres und einer der größten Erfolge der russischen Entwicklungsszene. Ihr seid ein Stalker, eine Art Wanderer in dem seit dem Unfall in Tschernobyl weiträumig abgesperrten Areals rund um das Atomkraftwerk, das nun als “Die Zone” bekannt ist. Die Stalker suchen nach vergessenen Schätzen und sondieren das Areal.

Doch das ist nicht ungefährlich, denn seltsame Naturphänomene und nicht zuletzt zahlreiche Mutanten setzen den Stalkern zu. Doch selbst unter den Stalkern und den Resten der dortigen Armeen gibt es Spannungen und die einzelnen Splittergruppen bekämpfen sich zuweilen bis aufs Blut. In Stalker: Shadow of Chernobyl steht ihr mitten zwischen ihnen, müsst euch um bessere Ausrüstung, Geld und nicht zuletzt euren Auftrag, Strelok zu finden, kümmern.

S.T.A.L.K.E.R.: Shadow of Chernobyl Demo

Die kostenlos zum Download bereitgestellte Demo von Stalker: Shadow of Chernobyl beinhaltet den Multiplayer-Part des Spieles. Dieser erlaubt es euch, euch mit dem Kampfsystem und der stimmungsvollen Grafik vertraut zu machen.

S.T.A.L.K.E.R.: Shadow of Chernobyl Systemanforderungen

  • Betriebssystem: Windows XP oder höher
  • Prozessor: Pentium 4 mit 2 GHz oder Athlon XP 2200+
  • Arbeitsspeicher: 512 MB RAM
  • Grafikkarte: Nvidia GeForce 5700, ATI Radeon 9600
  • Festplattenspeicher: 10 GB
Folge uns auf Facebook, Twitter oder Youtube. So bist du immer auf dem neuesten Stand.

von

Weitere Themen: GSC Game World

Alle Artikel zu S.T.A.L.K.E.R: Shadow of Chernobyl
  1. Survarium: Open-Beta soll Ende 2013 kommen

    von Maurice Urban
    Survarium: Open-Beta soll Ende 2013 kommen

    Vostok Games möchte seinen Traum vom postapokalyptischen MMO möglicht schnell umsetzten, unnötig beeilen tut man sich aber nicht. Gegen Ende des Jahres soll man “Survarium” endlich anspielen können.

  2. Survarium: Neues Entwicklertagebuch veröffentlicht

    von Maurice Urban
    Survarium: Neues Entwicklertagebuch veröffentlicht

    STALKER 2 wurde eingestellt, also mussten sich die zuständigen Entwickler eine neue Beschäftigung suchen. Rund 20 der ehemaligen Mitarbeiter von GSC Game World gründeten deshalb Vostok Games und arbeiten nun am free-to-play MMO Survarium.

  3. STALKER 2: Angeblich bei Bethesda in Entwicklung

    von Maurice Urban
    STALKER 2: Angeblich bei Bethesda in Entwicklung

    Nachdem Entwickler GSC Game World geschlossen wurde und die ehemaligen Mitarbeiter ein neues Studio gründeten, glaubte eigentlich keiner mehr an einen Release von STALKER 2. Anscheinend ist Bethesda nun aber der Retter in der Not für Fans der Postapokalypse.

  4. STALKER 2: Aus Stalker wird Survarium

    von Maurice Urban
    STALKER 2: Aus Stalker wird Survarium

    Im Dezember 2011 kam eine schlechte Nachricht für STALKER Fans: Entwickler GSC Game World wurde geschlossen, die Entwicklung des Nachfolgers eingestellt. Einige ehemalige Mitarbeiter geben jedoch nicht auf und starteten nun ein neues Projekt.

Kommentare
Anzeige
GIGA Marktplatz