Star Trek – Game


Beschreibung

Third-Person-Action-Titel, basierend auf der Star Trek-Lizenz der J.J. Abrams-Filme und chronologisch zwischen “Star Trek” (2009) und “Star Trek Into Darkness” angesiedelt. Der Fokus des Titels liegt der Filmvorlagen gemäß im bewaffneten Kampf und bietet mit Kirk und Spock zwei unterschiedliche Spielertypen an, die laut Entwickler im “Bro-Op”-System bespielt werden.

Im Singleplayer-Modus von Star Treck: The Game  () entscheidet sich der Spieler für einen der beiden Protagonisten und erlebt somit die Geschichte aus der entsprechenden Perspektive. Mit Kirk walten die klassischen Shooter-Elemente einschließlich erweiterter Fähigkeiten wie Luftunterstützung durch die Enterprise. Spock ist mit rassenspezifischen Stealth-Fähigkeiten wie dem vulkanischen Nervengriff ausgestattet und setzt auf Betäubungswaffen. Darüber hinaus nutzt der Spieler den jederzeit den Tricoder, um die Umgebung wie in Rocksteadys Batman-Spielen zu erforschen. Auch das Verhalten der NPC-Charaktere wird von der Auswahl der Spielfigur beeinflusst.

Im Spiel besichtigen Kirk und Spock die neue Vulkanier-Kolonie, die durch ein Wurmloch von den Serienfans bekannten Gorns bedroht wird. Diese Reptilienart wurde für das Spiel neu gestaltet und taucht in verschiedenen Variationen auf. Kernstück des Spiel ist der Koop-Modus: Der Spieler muss sich fest für ein Figur entschieden, ein anderer Spieler kann jedoch jederzeit im laufenden Spiel einsteigen und den Partner unterstützen. Den Rollen gemäß werden im Kampf somit verschiedenen Aufgaben ausgeführt, darunter fällt auch das Heilen des Partners. Verschiedene Welten werden bereist, dazu gibt es Schwerelos-Sequenzen im All und Abschnitte mit der Enterprise, die ebenfalls verschiedenen Aufgaben für die zwei Spieler bereithält. Für Vorbesteller bietet Publisher Namco Bandai ein Elite-Offizier-Pack an, dass diverse Kostüme und zusätzliche Waffen für Kirk und Spock enthält.

Folge uns auf Facebook, Twitter oder Youtube. So bist du immer auf dem neuesten Stand.

von

Alle Artikel zu Star Trek – Game
  1. Star Trek Test: Lizenz-Müll der alten Schule

    von Robin Schweiger
    Star Trek Test: Lizenz-Müll der alten Schule

    Star Trek“ verwirrt mich. Das Spiel war mehrere Jahre lang in Entwicklung, hat die volle Unterstützung des Filmstudios Paramount und eine ordentliche Trailer-Werbekampagne spendiert bekommen. Und doch fühlt es sich an, als wäre es eilig in acht Monaten zusammen...

Kommentare
Anzeige
GIGA Marktplatz