Star Wars - The Old Republic: Analyst schätzt Kosten auf 500 Millionen Dollar

Maurice Urban
1

Star Wars: The Old Republic verzeichnete nach drei Tagen bereits eine Million Abonnenten. Doch reicht diese Zahl, um das Spiel profitabel zu gestalten? Schließlich sind die Kosten immens hoch – und betragen möglicherweise mehr als 500 Millionen Dollar.

Star Wars - The Old Republic: Analyst schätzt Kosten auf 500 Millionen Dollar

Gegenüber Marketwatch sprach Analyst Doug Creutz von Cowen & Co über Publisher Electronic Arts und das im Dezember gestartete Star Wars MMO. Laut ihm hat man bei EA und Entwickler Bioware zwar versucht, die Kosten und damit das Risiko möglichst gering zu halten. Dennoch steht man unter Erfolgsdruck, denn die Entwicklung von Star Wars: The Old Republic verschlang wohl mit allem Drum und Dran eine halbe Milliarde US-Dollar.

“Ich denke, es ist sicher zu sagen, dass die gesamten Investitionen in Star Wars wahrscheinlich eine halbe Milliarde Dollar erreichen. EA hat die Risiken soweit wie möglich minimiert, aber es ist trotzdem ein sehr riskantes Geschäft”, so Creutz.

Derzeit scheint das neue Spiel von Bioware noch recht erfolgreich zu sein, Ende Dezember wurden so bereits 60 Millionen Stunden auf den verschiedenen Servern verbracht. Mit Rise of the Rakghouls ist zudem das erste große Update unterwegs, es integriert unter anderem neue Inhalte für die höheren Levelstufen.

Weitere Themen: Electronic Arts

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz