Starcraft 2 – Heart of the Swarm: Balancing wichtiger als neue Einheiten

von

Starcraft 2: Heart of the Swarm soll bereits zu 99% fertig sein, lediglich das Feintuning und Balancing stehen einem Release noch im Weg. Blizzard scheint dabei auch keine Angst davor zu haben, ursprünglich geplante Einheiten wieder aus dem Spiel zu entfernen.

Starcraft 2 – Heart of the Swarm: Balancing wichtiger als neue Einheiten

Wer auf der gamescom ein paar der neuen Einheiten von Starcraft 2: Heart of the Swarm lieb gewonnen hat, der wird beim finalen Release vielleicht enttäuscht. Blizzards David Kim verriet nun nämlich im Interview mit PCGamesN, dass man Balancing deutlich wichtiger findet, als neue Einheiten.

“Es gibt eine bestimmte Nummer an Einheiten, die im Spiel enthalten sein sollten – wir kennen diese Zahl nur nicht zu 100%”, so Kim. Der Integrierung von neuen Einheiten steht man so zwar offen gegenüber, jedoch befürchtet man auch, dass dadurch das Balancing zu komplex wird.

“Darauf müssen wir in der Beta achten. Wir müssen wirklich sichergehen, dass die Anzahl der Einheiten passt. Je nach dem wie die Beta verläuft, sind wir definitiv dazu bereit, Einheiten zu streichen.”

Einen Release-Termin hat “Starcraft 2: Heart of the Swarm” weiterhin nicht. Erst einmal startet ohnehin die Beta, die laut Kim so lange laufen wird, bis man mit dem Spiel zufrieden ist. Wird wohl also noch etwas dauern.

Folge uns auf Facebook, Twitter oder Youtube. So bist du immer auf dem neuesten Stand.

StarCraft 2

Weitere Themen: Starcraft 2: Heart of the Swarm Demo, gamescom 2013: Vorverkauf für 2014 hat begonnen, Activision Blizzard

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA GAMES

Anzeige
GIGA Marktplatz