Starcraft 2 - Blizzard löscht unpassende User-Karten

Leserbeitrag
3

Modifikationen gehören zu den wichtigsten Phänomenen beim PC-Gaming. Besonders Strategie-Spiele, wie z.B. Starcraft 2, profitieren von User-generiertem Kontent. Um aber das Spiel von einer Überflutung von schlechten oder gar gefährlichen Karten zu sichern, kontrolliert nun der Entwickler Blizzard die, von Spielern erstellten, Karten und löscht diese im Zweifelsfall. Dies erklärte ein Mitarbeiter im offiziellem Forum:

”Wir rufen zwar alle Spieler dazu auf, ihre selber erstellten Karten über das Battle.net auszutauschen, aber alle Karten werden geprüft, um ein lustiges und sicheres Spielerlebnis für alle Spieler sicherzustellen.”

Das Unternehmen wollte diese Kontrollen bereits vorher einführen. Dies scheiterte jedoch an der zu geringen Belegschaft des Supports.

”Wir haben eine Support-Abteilung, die endlich die Größe und Fähigkeit hat, sich darum zu kümmern. Bisher war es einfach nicht möglich, das unser Support-Team aus ungefähr 20 Mitarbeitern bestand.”

Wer sich nun nicht sicher ist, ob seine Karte ”unpassend” ist, findet auf der Support-Seite eine Übersicht darüber, was Blizzard hierunter versteht. Sollte dennoch eine Karte gelöscht werden, will der Entwickler den User eine Mail schreiben, in welchem die Gründe der Löschung erläutert werden sollen.

 

Weitere Themen: StarCraft 2 Demo, Activision Blizzard

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz