Starcraft II Announcement Special

Leserbeitrag
149

(Dennis/Max) Vergangenes Wochenende wurde der Zerg aus dem Sack gelassen. Blizzard hat nun offiziell den Starcraft-Nachfolger angekündigt und nicht nur Korea ist aus dem Häuschen. Wir zeigen Euch die ersten Bilder dieses Blockbusters und zocken eine Runde Starcraft – Broodwar gegeneinander.

Starcraft II Announcement Special

Die Spannung am vergangenen Samstag lag förmlich in der Luft. An diesem bedeutenden Tag wollte Blizzard im Rahmen ihrer hauseigenen Messe ein neues Projekt vorstellen. In Seoul, der Hauptstadt Südkoreas. Mekka der wohl besten “Starcraft”-Spieler aller Zeiten. Im Vorfeld wurde schon kräftig auf einen Nachfolger zum legendären Sci-Fi RTS spekuliert. Sogar der ehemalige Blizzard Guru Bill Roper gab seinen Senf dazu ab.

14:30 Ortszeit. Von der Ankündigung noch immer keine Spur. Stattdessen feuerte man ein interessantes Rahmenprogramm ab. Das Zittern ging noch weitere 30 Minuten so weiter, ehe man
sich dazu entschließ, “Starcraft 2″ der Weltöffentlichkeit vorzustellen. Nicht nur die Presse feierte die Entscheidung der Schneestürmer, das renormierte Echtzeit-Strategiespiel fortzusetzen. Auch die überwiegende Masse der eSportler war in bester Laune. Es ging schließlich um Ihr Spiel: “Starcraft 2″ !

Nach einer halbstündigen Video-Präsentation war auch schon Feierabend. Die Eindrücke fielen jedoch positiv aus. “Starcraft 2″ sah nicht nur aus wie “Starcraft”, sondern spielte sich anscheinend auch so. Das konnte man anhand der Gameplay-Trailer festmachen, die der gewohnten Tradition “Masse statt Klasse” folgten. Die eSportler-Fraktion wird es Blizzard danken.

Anderen Gerüchten nahm man den Nährboden. So wird keine vierte Rasse hinzukommen. Es bleibt nach wie vor bei den Terranern, Protoss und Zerg. Ein Heldensystem (ähnlich wie in Warcraft 3) wird es ebenfalls nicht geben. Zwar tauchen die Helden des “Starcraft” Universums in der Einzelspielerkampagne hin und wieder mal auf, doch rollenspieltypische Funktionen werden Ihnen nicht zugewiesen. Apropos Kampagne: Die Geschichte knüpft unmittelbar an die Ereignisse des “Starcraft” Add-Ons “Broodwar” an. Blizzard betont, dass man dem Singleplayer-Modus einen genauso hohen Stellenwert zu kommen lässt, wie der Mehrspielervariante.

Grafisch bewegt sich das Spiel auf einem hohen Niveau, ohne jedoch die Messlate höher zu legen. Der Grund: Blizzard zielt auf ein großes Kundenspektrum ab. Trotzdem wäge man derzeit eine Entscheidung über den Support von DirectX 10 ab.

Alle, die nicht zur Messe geladen wurden, dürfen zumindest einen Blick auf die frische Webseite werfen. Diese sprotzt nur so vor weiteren Informationen und schmackhaften Leckerbissen wie den allerersten Screenshots und Movies. Wer der Homepage noch kein Blick zugeworfen hat, sollte das schnellstmöglichst nachholen.

Übrigens: Sämtliche Bilder findet Ihr natürlich auch in der FOTOSTORY.

Weitere Themen: StarCraft 2 Demo, Activision Blizzard

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz