Wie StarCraft 2-Entwickler Blizzard nun bekanntgab arbeite man bereits jetzt kräftig daran den in einigen Wochen erscheinenden Strategietitel nachträglich mit hübschen Grafik-Updates und umfangreicher 3D-Unterstützung optisch aufzuwerten.

Chris Sigaty, Production Director von StarCraft 2, gab in einem Interview mit der Website IGN bekannt, das man plane in ein paar Monaten nach dem Release der Verkaufsversion ein 3D-Update nachzuliefern das die dreidimensionalen Effekte auf unterstützende Hardwaresysteme bringt.

Zudem teilte Sigaty mit, dass die Releaseversion von StarCraft 2 kein Antialiasing unterstützen werde. Ob und wann ein Grafik-Update diese Feature noch hinzufügen werde ist nicht bekannt. Am 27. Juli wird StartCraft 2 in Deutschland für den PC erhältlich sein.

Quelle: IGN UK Edition

* gesponsorter Link