Eine zumindest recht diskussionswürdige Aktion des Profispielers Lim „Larva” Hong Gyu spaltet derzeit die E-Sports-Gemeinde von StarCraft.

Der RTS-Klassiker Starcraft kam vor kurzem in einer Remastered-Version auf den Markt.

StarCraft Remastered - Ankündigungstrailer
3.155 Aufrufe

Bei den Finals des Zotac Cup Masters Showmatch trat Hong Gyu gegen einen stark unterlegenen Widersacher an. Doch anstatt die Partie ganz normal zu absolvieren, entschied sich der besagte Profi dazu, seinen Gegner zu verhöhnen. So spielte er kurzzeitig nicht mit seinen Händen, sondern steuerte die Einheiten mithilfe seiner Fuße – und trägt auch noch den Sieg davon.

ZOTAC CUP Masters: StarCraft Remastered Day 2: Event Show Match Legend (CN) vs Larva (Kor) von zotac_cup auf www.twitch.tv ansehen

Hier StarCraft 2 Battlechest online kaufen *

Damit aber nicht genug: Im weiteren Verlauf der Partie ließ er sich zu anderen Aktionen dieser Art hinreißen. So täuschte er zeitweise sogar vor, dass er für kurze Zeit eingeschlafen sei. Auch den bei vielen Spielern verhasste „Drone Dance“ – also das Abziehen einer Arbeiter-Einheit zum Verspotten des Gegners – haben die Zuschauer zu Gesicht bekommen.

Bei E-Sport-Events kommt es mitunter zu witzigen Szenen. Hier einige Beispiele.

Bilderstrecke starten
7 Bilder
E-Sport mal anders: Diese witzigen Momente von League of Legends All-Star 2015 musst du sehen!

StarCraft 2: Strategie-Hit wird Free2Play

Das spaltet die Community: Während ein Teil der Spieler von diesen Aktionen recht begeistert ist, empfinden es viele andere Fans als unfair und arrogant. Ähnlich sieht es auch Zotac, der Veranstalter des Turniers. Er forderte Hong Gyu dazu auf, sich unverzüglich bei seinem Gegner zu entschuldigen. Auch eine Sperre für künftige Turniere steht im Raum.

* gesponsorter Link