Warum liebt sie keiner? - 20 Charakterfrauen, die in keiner Liste auftauchen

commander@giga
37

(Jan) Es gibt einen gar nicht so kleinen Kader aus weiblichen Spielcharakteren, den findet einfach jeder gut. Tifa, Lara Croft, Chun-Li und Prinzessin Peach etwa haben alle schon genug Beweismaterial für Regel 34 abgeliefert und ihren eigenen Riesen-Fanclub, aber sind das die einzigen Videospiel-Frauen, an die es sich zu denken lohnt?

Warum liebt sie keiner? - 20 Charakterfrauen, die in keiner Liste auftauchen

Wie kommt es, dass diese kleine Auswahl aus der großen Masse von allgemein sehr schön animierten Charakter-Frauen soviel Aufmerksamkeit genießt? Haben uns nicht die meisten davon Stunden lang begleitet und dabei Männerblut sowohl vergossen als auch in Wallungen gebracht? Verdienen sie daher nicht alle gleichermaßen, dass man Fan-Art produziert und ihre Verdienste in all den teils brutalen Games würdig, statt das auf eine kleine Elite zu beschränken? Hier nun eine Top 20 von Spiel-Frauen, die sich nur bedingt in unsere Erinnerung gebrannt haben und für gewisseTräume oder sogar ernsthafte Beziehungen eher selten in Erwägung gezogen werden.

Silent Hill 3 – Heather

Zwar hat man die seit der ersten Silent Hill-Installation schon etwas gealterte Dame durch das gesamte Spiel und viele Schrecken begleitet, doch reicht dieser Horror aus, sie in die Fanherzen zu brennen? Die Assoziationen mit ihr sind eher grausiger Natur und da sie selbst natürlich auch der Szenerie entsprechend nicht als Erotikbombe designed wurde, können wohl die wenigstens darüber hinweg sehen, dass tief in Heather noch ein böser Gott schlummert. Unser Silent Hill-Bild ist eckig und tödlich, nicht weiblich.

Weitere Themen: StarCraft 2 Demo, Activision Blizzard

Neue Artikel von GIGA GAMES