Im Jahr 1996 erblickten einige Videospiele das Licht der Welt – aber nur wenige davon haben einen großen Eindruck hinterlassen. Die Entwickler des Retro-Shooters Strafe haben dieses Jahr anscheinend noch sehr gut in Erinnerung und huldigen es mit einem Spiel.

Zum ersten Mal in der Geschichte der Videospiele wurde uns ein brutaler Shooter in 3D-Grafik präsentiert – bis Quake 1996 veröffentlicht wurde. Der Online-Multiplayer feiert noch heute Erfolge, die Schnelligkeit und Grafik bleiben unvergessen. Strafe ist ein Retro-Shooter, der sich genau dieser Erinnerungen bedient und das Genre der Retro-Gore-Shooter neu in Szene setzt.

Strafe: Launch-Trailer
227 Aufrufe

„We give you the levels, you paint them red.“

Das Entwicklerstudio Pixel Titans entstand aus zwei Männern, die vorher an Musikvideos und Werbung gearbeitet haben. Die Idee, alte Spiele in neue Technik zu hüllen, begeisterte fast 5.000 Menschen auf Kickstarter, die insgesamt rund 200.000 Dollar spendeten, um Strafe zu unterstützen. So sollte der Shooter bereits 2016 veröffentlicht werden – das 10-köpfige Team brauchte aber noch einige Monate. Am 9. Mai 2017 erschien Strafe dann endlich für Windows-PC, Mac und PlayStation 4.

STRAFE: Millennium Edition
Entwickler: Pixel Titans
Preis: 19,99 €

Während die Entwickler noch ein unbeschriebenes Blatt in der Gamingbranche sind, kennen wir die Publisher nur zu gut. Devolver Digital steht für erstklassige (und brutale) Indie-Spiele. Von Broforce über Enter the Gungeon und Shadow Warrior 2 bis hin zu Hotline Miami – in diese Liste reiht sich jetzt nun auch Strafe ein.

strafe-turret

Nachdem wir jetzt also den Entwickler und den Publisher hinreichend beleuchtet haben, sollten wir mal zum Spiel an sich kommen. Über Strafe kann man lange schreiben, aber ich nutze lieber die eigene Beschreibung aus dem Hause Pixel Titans:

STRAFE ® is a unique singleplayer 3D action experience where the player can pick up a gun and shoot hordes of things in the face.

Mehr muss man zu Strafe auch nicht wissen, um es zu feiern. Wie die Entwickler es selbst beschreiben, nehmen sie alte Spiele und glorifizieren und modernisieren sie („…making the Benjamin Button of games“). Der Retro-Shooter erfindet sich immer wieder neu, da die Level zufällig generiert werden. Damit sind sie unendlich spielbar sind. Als Extra gibt es keine Ladezeiten in der Welt von Strafe.

strafe-blut

Um zu erkennen, ob ihr bereits in dem einen Raum vorbeikommen seid, solltet ihr nur die Wände betrachten. Sind sie rot gefärbt, wart ihr sicherlich schon hier. Strafe verliert nie Momentum, gibt euch über 30 Waffen und einen Soundtrack, der laut Entwickler „der krasseste aus dem Jahr 1996 und mindestens den 25 Jahren danach“ ist.

Bilderstrecke starten
11 Bilder
Die 10 besten PC-Spiele 2016 im Jahresrückblick

Hintergrund, Release und Plattformen

Strafe ist ein ehemaliges Kickstarter-Projekt, welches erfolgreich finanziert wurde. Die Entwickler Pixel Titans stammen aus den USA und arbeitet seit über drei Jahren an dem Titel. Strafe erschien am 9. Mai 2017 für Windows-PC (mindestens Windows 7), Mac (mindestens Mac OS X 10.8) und PlayStation 4.

Bilderquelle: Strafe/Kickstarter

Weitere Themen

Alle Artikel zu STRAFE

* gesponsorter Link