Supreme Commander 2 – Drei neue Experimental-Einheiten in Aktion

Leserbeitrag

Wer auf Strategiespiele im großen Maßstab steht, kam 2007 nicht an Supreme Commander vorbei. Der Echtzeit-Titel, angesiedelt in einem Science-Fiction-Szenario, setzte nicht nur Maßstäbe was die Kartengröße angeht. Auch die Einheiten selbst waren größer als bisher bekannt. Zumindest traf das auf die experimentellen Fahrzeuge und Gebäude zu, welche die Spitze des Tech-Baums darstellten.

Fans dürften sich freudig an den Spinnenbot ”Monkeylord” oder die mobile Fabrik ”Fatboy” erinnern. Und da wohl auch die Entwickler wissen, dass solch überdimensionierte Einheiten bei den Spielern gut ankommen, gibt es im zweiten Teil der RTS-Serie reichlich neue Experimentals.

Drei davon könnt ihr nun in diesen Trailern bewundern, welche heute veröffentlicht und vom Serienschöpfer Chris Taylor kommentiert wurden:

Die Einheitenkanone Noah gehört zur United Earth Federation und ist in der Lage Fahrzeuge zu produzieren und sie in Landungskapseln über die Karte zu feuern. Damit dürfte der Begriff ”Schnelle Eingreiftruppe” neu definiert worden sein.

Das Kanonenboot AC1000 ist ebenfalls Bestandteil der UEF-Streitkräfte und sorgt für kräftige Luftunterstützung. Sein Design ist an den real existierenden AC130 der US-Streitkräfte angelehnt.

Der Universal Colossus ist der Nachfolger des Galaktischen Kolosses und gehört natürlich zur Armee der Erleuchteten. Neben einem Energiestrahl ist er mit zwei Traktorklauen bewaffnet, die feindliche Einheiten anziehen und sie dann wieder verschießen können.

Supreme Commander 2 wird von Gas Powerd Games entwickelt und von Square Enix veröffentlicht. Veröffentlichungstermin für die PC-Version ist der 2. März. Die Xbox 360 Fassung kommt zwei Wochen Später am 16. des gleichen Monats.

Folge uns auf Facebook, Twitter oder Youtube. So bist du immer auf dem neuesten Stand.

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz