The Conduit 2 - Jetzt ist Agent Fords Rückkehr offiziell

Leserbeitrag
2

The Conduit 2 wurde nun offiziell in der Nintendo Power bestätigt. Überraschung! Oh, niemand geschockt, wegen dieser Nachricht? Tja, eigentlich war das auch schon seit dem Auftauchen des ominösen Posters auf der Games Developers Converence klar.

Nun wurde es also offiziell gemacht. Doch ein paar weitere Informationen gibt es auch schon zu Agent Fords zweitem Auftritt. Die Story wird teilweise in Atlantis spielen. Jedoch wird man auch Sibirien besuchen und die Rückkehr nach Washington D.C. war für Kenner des ersten Teils quasi vorprogrammiert. Außerdem darf man endlich gegen richtige Bossgegner zu Felde ziehen. Ohnehin möchte sich Entwickler High Voltage verstärkt auf Story und Design konzentrieren. Beides wurde am Vorgänger kritisiert.

Was die Spielmodi angeht, gibt es ebenfalls die ersten Informationen. Der (ohnehin gute) Multiplayerpart wird ausgeweitet. So soll es jetzt auch kooperative Modi geben, welche dann sogar offline, im Splitscreen, spielbar sein werden. Das wird etwa auf den Invasionsmodus zutreffen. Klingt verdächtig nach: ”Überleb so lange du kannst.” Gekrönt wird der neue Mehrspielerbereich von der Einführung eines Klassensystems.

Nicht nur für den Multiplayer dürfte die neue Ausrüstung interessant sein. So wird es zahlreiche neue Schießprügel geben. Bekannt sind schon einmal das Phasengewehr, das durch Wände schießen kann und die Vortexkanone, die gegnerische Angriffe kontert (was auch immer das heißt).

Außerdem ist es nun möglich, dem Anzug Upgrades zu verpassen um etwa höher springen zu können und das allsehende Auge wird nun eingesetzt um Objekte zu Scannen. Hat hier jemand gerade Metroid Prime gesagt?

Wann The Conduit 2 für die Wii erscheint, ist noch unklar. Jedoch weiß man schon, dass Sega wieder als Publisher fungieren wird.

Wer sich übrigens nichts unter The Conduit vorstellen kann, findet hier das kommentierte Giga Gameplay Video zum Erstling.

Weitere Themen: Sega

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz