The Conduit 2 - Kehrt Agent Ford bald zurück?

Leserbeitrag
3

Eine goldene Regel des Filmbusiness lautet: “Wenn du einen Fortsetzungsfilm drehen willst, sorge dafür, dass der erste Teil auch alleine funktioniert.” Denn es besteht immer die Gefahr, dass mangelnder Erfolg die nachfolgenden Teile verhindert. So wurde es bei Star Wars oder Matrix auch gehandhabt. Ein Beispiel wie man’s nicht machen sollte wäre etwa Der Goldene Kompass. Das verhältnismäßig niedrige Einspielergebnis verhindert die Fortführung des offenen Endes.

Doch auch bei Videospielen kann so etwas passieren. Ein Beispiel dafür hätte der Wii-Shooter The Conduit von High Voltage Software werden können. Selbstbewusst bauten die Entwickler einen Cliffhanger ein, welcher das Ende äußerst unbefriedigend werden ließ. Doch dann verkaufte sich das Spiel schlechter als erwartet und eine Fortsetzung wurde fraglich.

Nun gibt es allerdings Hinweise, dass es tatsächlich einen zweiten Teil geben könnte. Denn auf der Games Developers Conference ließ sich im Präsentationsraum ein Poster finden, auf dem lediglich eine 2 zu sehen war. Einziger Hinweis war der verwendete Schrifttyp, dieser erinnerte nämlich an den The Conduit Schriftzug. Auf die Frage eines G4TV Mitarbeiters, ob das die subtile Art einen Nachfolger anzukündigen sein, lautete die Antwort schlicht: “There’s more to come on that!” Also vielleicht taucht schon bald der erste Trailer auf. Sicher ist das aber nicht, schließlich ist noch nichts offiziell bestätigt.

The Conduit erschien bei uns am 10. Juli 2009 konnte die hohen Erwartungen jedoch nicht erfüllen. Während Steuerung und Mehrspielermodus gelobt wurden, hagelte es Kritik für die dröge Kampagne, welche kaum Atmosphäre erzeugte und den Spieler durch eine uninspirierte Verschwörungsgeschichte um eine Alieninvasion im Washington D.C. der nahen Zukunft stolpern ließ.

Wer schmerzfrei ist, was Spoiler angeht, findet hier den Cliffhanger, mit dem das Spiel endet:

Weitere Themen: Sega

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz