The Division: Regisseur & Drehbuchautor für Verfilmung gefunden

Sandro Kreitlow
1

Nach Assassin’s Creed will das Filmstudio Ubisoft Motion Pictures weitere Spieleverfilmungen ins Kino bringen. Für die Adaption von The Division hat das Studio nun sowohl den Autor, als auch Regisseur gefunden.

6.105
Tom Clancy’s The Division – Erweiterung 2: Überleben Ankündigungs-Trailer

Mit Assassin’s Creed läuft aktuell eine Videospiel-Verfilmung in den Kinos, die weder Kritiker überzeugen, noch besonders erfolgreiche Einspielergebnisse erzielen konnte. Zwar wurden das Produktionsbudget von 125 Mio. Dollar inzwischen weltweit eingespielt werden, mit einem Plus von etwas mehr als 63 Millionen ist das Studio von einem Blockbuster aber weit entfernt. Der Planung von weiteren Filmen aus dem Hause Ubisoft bringt das trotzdem keinen Abbruch, auch wenn das Einspielergebnis des ersten Films unter Ubisoft Motion Pictures sicherlich ausbaufähig ist.

Mit Rabbids, Watch Dogs, Far Cry, Tom Clancy’s The Division, Splinter Cell und Ghost Recon sind schon die nächsten Videospiel-Verfilmungen von Ubisoft Motion Pictures geplant. Für Tom Clancy’s The Division hat das Studio jetzt zumindest ihren Regisseur und Drehbuchautor gefunden. Stephan Gaghan, der 2001 als Autor für Traffic mit einem Oscar ausgezeichnet wurde, soll nicht nur das Drehbuch schreiben, sondern auch selbst Regie führen. Gaghan inszenierte unter anderem bereits den geopolitischen Thriller Syriana, für dessen Regie er 2005 für einen weiteren Oscar nominiert wurde.

Spiel-Filme: Wie Videospiele das Kino verändern

Es ist allerdings nicht das erste Mal, dass Stephan Gaghan mit Videospielen in Kontakt kommt. In Call of Duty – Ghosts zeichnete er sich für das Skript verantwortlich. In einem Interview mit Variety äußerte sich Gaghan bereits zu der Bekanntmachung:

„Ich freue mich darauf, The Division gemeinsam mit Ubisoft Motion Pictures und dem Team von Massive Entertainment auf die große Leinwand zu bringen. Das sind großartige und außergewöhnlich kreative Leute, die auch gewillt sind, Risiken einzugehen. Das Spiel war ein großer Erfolg, nicht zuletzt aufgrund der visuellen Darstellung ihrer Vision von Manhattan, das sich inmitten einer Apokalypse befindet. Es ist sehr fesselnd, so wunderbar befremdlich und doch vertraut, so voller Möglichkeiten. Es war auch ungewöhnlich, schon in einer so frühen Phase mit Jessica Chastain und Jake Gyllenhaal zusammenarbeiten zu können. Wir haben alle das Gefühl, dass die Story, die Ubisoft erschuf, relevanter denn je ist.“

Der Drehstart für die Verfilmung von Tom Clancy’s The Division ist noch nicht bekanntgegeben worden. Zumindest sind mit Jake Gyllenhaal und Jessica Chastain bereits zwei Hauptdarsteller bestätigt.

Schon gewusst? Diese zehn Spiele sind ab 18

Weitere Themen: E3 2013, Ubisoft

Neue Artikel von GIGA GAMES