Swappa: Neue Gebrauchtbörse für Android-Geräte

Frank Ritter

Manche Online-Angebote sind einfach so sympathisch, auch wenn man sie in Deutschland nicht oder nur stark eingeschränkt nutzen kann. Die Online-Gebrauchtgerätebörse Swappa ist so ein Ding: Hier können Android-Fans ihre abgelegten Smartphones und Tablets feilbieten und/oder gebrauchte Android-Geräte günstig kaufen.

Swappa: Neue Gebrauchtbörse für Android-Geräte

Es gibt zwei Typen von Android-Fans: Diejenigen, die sich alle 6 Monate eine neues Gerät kaufen (wollen) und solche, die auch mit älterer Hardware zufrieden sind, solange nur Android drauf ist. Der Webdienst Swappa bringt diese Zielgruppen zusammen: Wer sein altes Android-Gerät verkaufen will und bestimmte Anforderungen an dessen Zustand erfüllt, kann es über die Seite anbieten. Wer ein Gerät kaufen möchte, findet entsprechend diverse Angebote für Nexus S, Droid Incredible, Captivate und Co. zu fairen Preisen. Praktischerweise findet man gleich auch Informationen zu technischen Daten, Root und installierter ROM in der jeweiligen Gerätebeschreibung.

swappa

Nutzer müssen sich per Facebook oder openID authentifizieren, der Geldtransfer findet per PayPal statt. An Vermittlungsgebühren behält swappa, je nach Preis des Gerätes zwischen $ 10,- und $ 30,- ein, für einen begrenzten Zeitraum gilt derzeit aber für alle Geräte eine Vermittlungsgebühr von $ 10,-.

Swappa gibt es seit Dezember 2010 und entstand laut Alleinbetreiber Ben Edwards aus seiner Liebe zu Android und seiner Abneigung gegenüber Geräteverkäufen auf eBay und Craigslist heraus. Einen besonderen Sympathiebonus erhält Swappa, weil der Dienst für jedes Gerät, das mit der CyanogenMOD ausgestattet ist, 5 € an den Modder Cyanogen spendet.

Prinzipiell spricht zwar nichts dagegen, Swappa auch in Deutschland/Österreich/der Schweiz zu verwenden, allerdings sollte man dabei mit dem Handelpartner vorher die Einzelheiten besprechen. Der Versand eines Gerätes kann “über den großen Teich” schließlich ein wenig länger dauern und mehr kosten. Außerdem sollte der Carrier (Mobilfunk-Provider) des Gerätes beachtet werden. Die Verizon-Geräte funken auf dem CDMA-Standard und sind nicht mit dem in Deutschland verwendeten GSM-Standard kompatibel. Wer lieber innerhalb von Deutschland verkaufen, kaufen oder tauschen will, kann den vergleichbaren Dienst verwenden. Der ist freilich nicht auf Android spezialisiert, was je nach Sichtweise aber auch ein Vorteil sein kann.

Swappa | Swappa Blog

Weitere Themen: The Elder Scrolls: Arena Download, Android, The Elder Scrolls, Bethesda Softworks

Neue Artikel von GIGA GAMES