The Elder Scrolls Online: Hinweise auf Vvardenfell-DLC entdeckt

Alexander Gehlsdorf

Lange mussten Fans darauf warten, nun sieht es aber endlich danach aus, dass Vvardenfell, die beliebte Spielwelt aus The Elder Scrolls 3: Morrowind, auch ihren Weg in The Elder Scrolls Online findet.

1.121
The Elder Scrolls Online - PlayStation 4 Pro Announcement
An der Frage, welcher der beste The-Elder-Scrolls-Teil sei, scheiden sich die Geister. Während viele klar zum aktuellen Serienteil The Elder Scrolls 5: Skyrim tendieren, schwören manche noch immer auf The Elder Scrolls 3: Morrowind aus dem Jahr 2002. Letztere dürfen womöglich schon bald auf ihr geliebtes Vvardenfell zurückkehren, denn findige Datengräber haben die Insel, auf die der Rollenspielklassiker hauptsächlich spielt, im Quellcode von The Elder Scrolls Online entdeckt.

Zu verdanken ist diese Entdeckung dem Reddit-User FloorBelow, der im dazugehörigen Thread nicht nur die gefundene Weltkarte zur Verfügung stellt, sondern aus dieser auch einige spannende Erkenntnisse ableitet. So existiert in der Hauptstadt Vivec noch kein Fremdenquartier, dafür sind ein paar kleinere Siedlungen dazugekommen. Außerdem gibt es weder imperiale Städte noch Burgen — schließlich spielt The Elder Scrolls Online knapp 1000 Jahre vor The Elder Scrolls 3: Morrowind.

Eine unkomprimierte Version der Weltkarte findest Du hier. FloorBelow geht außerdem davon aus, dass Vvardenfell das bisher größte PvE-Gebiet des Spiels werden wird. Das geht aus einem Größenvergleich mit den Gebieten Wrothgar und Stonefalls hervor.

Wann die Insel Vvardenfell tatsächlich ihren Weg in The Elder Scrolls Online findet ist bisher nicht bekannt. Der DLC Orisinium kostete seinerzeit 3000 Kronen, ESO-Plus-Spieler hatten kostenlos Zugang. Denkbar, dass sich auch ein Vvardenfell-DLC in einem derartigem Preisbereich bewegen wird.

Weitere Themen: The Elder Scrolls III: Morrowind, The Elder Scrolls, Bethesda Softworks

Neue Artikel von GIGA GAMES