„XCOM“ hat ein verloren geglaubtes Bedürfnis nach klassischer Rundenstrategie in uns geweckt und damit auch die Neugier nach „Skulls of Shogun“. Zwei Aspekte fallen sofort ins Auge: Der von der japanischen Kalligrafie inspirierte Grafikstil und das ungewöhnliche Szenario. Im Spiel übernimmt man die Rolle eines Generals, der nach seinem Ableben im Jenseits einen Feldzug gegen böse Geisterarmeen bestreiten muss. Das bisher gezeigte Gameplay macht bereits Lust auf mehr. Mit einem 4-Spieler-Multiplayer und einem Xbox Arcade-Preis verdient „Skulls of Shogun“ die ungeteilte Aufmerksamkeit alter und neuer Runden-Strategen. Klein aber fein!

Neue Artikel von GIGA GAMES

  • Atari versucht sich nun an einer Kryptowährung

    Atari versucht sich nun an einer Kryptowährung

    Wer an Atari denkt, denkt vermutlich direkt an alte Arcade-Automaten und ein Gefühl von Nostalgie. Doch diese Zeiten sind vorbei. Atari meldet sich mit einem Knall zurück und will nun ganz vorn mitmischen, wenn es um Kryptowährungen geht. 
    Marvin Fuhrmann
  • System Shock Reboot: Entwicklung wird vorerst pausiert

    System Shock Reboot: Entwicklung wird vorerst pausiert

    Das Reboot zu System Shock wurde zunächst auf Eis gelegt. Dies haben die Entwickler nach langem Schweigen verraten. Demnach haben sie sich selbst in eine Ecke manövriert, aus der sie zunächst wieder herauskommen müssen. Doch was passiert mit dem Geld der Kickstarter-Backer?
    Marvin Fuhrmann 1
* gesponsorter Link