Zelda - Breath of the Wild: Speedrunner rasen durch hohen Schwierigkeitsgrad

Marvin Fuhrmann

Seit einiger Zeit ist der neue Schwierigkeitsgrad in The Legend of Zelda: Breath of the Wild verfügbar. An der Herausforderung beißen sich manche Spieler sicherlich die Zähne aus. Doch die Speedrunner haben es nun geschafft, die Zeit für den schwierigen Run fast an den normalem Lauf anzugleichen. Das beeindruckende Ergebnis siehst du hier.

24.331
The Legend of Zelda – Breath of the Wild im Test: Aufbruch in eine neue Welt

Mit dem ersten DLC zu The Legend of Zelda: Breath of the Wild wurden nicht nur neue Inhalte für das Spiel geliefert. Denn die Entwickler haben dem Spiel auch einen höheren Schwierigkeitsgrad spendiert. Dieser stellt die meisten Gamer schon bei einem normalen Durchgang vor große Herausforderung. Wie immer gibt es aber auch einige flinker Zocker, die sich davor nicht scheuen und versuchen, die bestmögliche Zeit dafür aufzustellen.

Monster Cake aus dem Spiel real gebacken

Nun haben es die Speedrunner geschafft, die Zeit für den hohen Schwierigkeitsgrad in The Legend of Zelda: Breath of the Wild fast auf das Niveau des normalen Runs zu bringen. So braucht der “Any% Run” (Das Erreichen des Abspanns ohne bestimmte Vorgaben) mittlerweile nur noch 45:20 Minuten auf dem hohen Schwierigkeitsgrad. Die Zeit des leichteren Runs liegt bei 39:25 Minuten. Ein beeindruckendes Ergebnis, müssen die Spieler doch reichlich Zeit dafür aufbringen, Waffen für den Endkampf und einige Zwischenbosse zu farmen.

Denn immerhin zerbrechen die Waffen in Zelda: Breath of the Wild nach einiger Zeit. Wer plötzlich im Kampf ohne Schwert dasteht, kann gleich von neuem beginnen. In den kommenden Wochen und Monaten werden die Speedrunner diese Zeit sicherlich noch weiter nach unten drücken. Wir dürfen also gespannt sein, ob die beiden Rekorde sich noch weiter annähern.

 

Weitere Themen: The Legend of Zelda, Nintendo

Neue Artikel von GIGA GAMES