Besonders zu Beginn von Zelda: Breath of the Wild benötigt ihr viele Herzen, um die Gegner zu besiegen. Löst ihr nicht viele Schreine, werdet ihr bald an akutem Herzmangel leiden. Aus diesem Grund stellen wir euch die beste Heilung vor und wie ihr die Zutat Maxi-Durians farmen könnt.

Das Kochen in The Legend of Zelda: Breath of the Wild spielt eine große Rolle. Denn sonst gibt es kaum andere Möglichkeiten, um euch zu heilen. Natürlich könnt ihr auch in einen Gasthof gehen und euch hier ausruhen – das kostet euch aber. Natürlich könnt ihr auch fleißig Rubine farmen, aber das braucht auch Zeit. Wir wollen euch deshalb eine Methode zeigen, wie ihr in Zelda: Breath of the Wild die beste Heilung für euch finden könnt, um alle Gegner der Reihe nach zu vernichten. Dafür müsst ihr Maxi-Durians farmen – wir zeigen euch, wo das am besten geht.

Zelda - Breath of the Wild: Maxi-Durians farmen
6.977 Aufrufe

Beste Heilung für Link – mit Maxi-Früchten wie Maxi-Durians

Maxi-Früchte sind in Zelda: Breath of the Wild super, um euch zu heilen. Blöderweise findet ihr sie aber nicht so einfach. Zudem sind diese Materialien sehr selten. Bei den Maxi-Durians scheint das aber nicht so zu sein. Wir haben einen Ort ausgemacht, wo ihr zahlreiche Maxi-Durians farmen und euch eine starke Heilung herstellen könnt. Alle Maxi-Zutaten werden im Kochtopf zu Maxi-Gerichten, die alle Herzen von Link füllen.

Werft ihr nur eine Frucht in den Kochtopf, wird Kochobst daraus. Mit nur einer einzigen Maxi-Frucht erhaltet ihr Maxi-Kochobst, was alle Herzen von Link auffüllt und euch noch zusätzliche Herzen beschert. Maxi-Durians bringen euch vier zusätzliche Herzen, jedoch nur für eine kurze Zeit, weshalb sie gelb angezeigt werden.

Das offizielle Lösungsbuch zu Zelda: Breath of the Wild jetzt kaufen *

Wir wollen euch in diesem Artikel zeigen, wo ihr am besten Maxi-Durians finden könnt. Sucht ihr nach anderen Maxi-Früchten, solltet ihr euch folgende Gebiete ansehen:

  • Maxi-Rübe: Quellen von Ranelle, Akkala-Hochebene
  • Große Maxi-Rübe: Gerudo-Hochebene, Hebra-Berge
  • Maxi-Trüffel: Wald von Hyrule, Hebra-Berge
  • Maxi -Edeltrüffel: Ranelle-Spitze, Hebra-Berge

Bei verschiedenen Händlern erhaltet ihr zudem Maxi-Früchte. In Gerudo-Stadt bekommt ihr für 60 Rubine Maxi-Durians. Wollt ihr das Geld aber nicht ausgeben, zeigen wir euch im nächsten Abschnitt, wie ihr die Früchte farmen und die beste Heilung für Link herstellen könnt.

Bilderstrecke starten
17 Bilder
32 Jahre The Legend of Zelda

So könnt ihr Maxi-Durians farmen

Natürlich könnten wir euch auch zeigen, wie ihr andere Maxi-Früchte farmt. Jedoch ist unsere Methode mit Maxi-Durians am einfachsten. Geht zuerst nach West-Necluda und lauft Richtung Süden der Quelle des Mutes. Ihr findet jedoch in ganz Phirone die auffälligen Bäume, an denen die stacheligen Früchte hängen. Sucht nach den besonderen Bäumen, die ihr inmitten der Palmen schnell erkennen könnt.

Der Trick am Sammeln der Maxi-Durians ist jetzt, euren Sensor zu verbessern. Ihr benötigt den Sensor+. Diesen könnt ihr im Hateno-Institut verbessern. Sucht jetzt nach einer Maxi-Durian und fotografiert sie und setzt noch einmal den verbesserten Sensor darauf an. Jetzt zeigt er euch Richtungen an, wo es noch mehr dieser Früchte gibt. Ziemlich nützlich, oder?

Wie gut kennst du die Attacken deiner Helden?

Beeindruckende Attacken sind ein wichtiger Bestandteil vieler Videospiele. Dies ist nicht verwunderlich, da es in den meisten Games um den erbitterten Kampf zwischen Gut und Böse geht und die jeweiligen Helden dabei eben ganz schön wuchtige Attacken brauchen, um ihre Gegner wirkungsvoll auszuschalten. Wie viele dieser ikonischen Attacken kennst Du? Sei nicht besorgt, wenn Du es nicht beim ersten Mal packst. Auch viele Helden müssen ihre Attacken erst aufleveln oder bessere Angriffe hinzulernen, bis sie den Endgegner besiegen können.

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA GAMES

* gesponsorter Link