The Witcher 2: Assassins of Kings - DLC und Expansionen sind zwei paar Schuhe

Jan

Dass CD Projekt gerne noch weitere Inhalte für The Witcher 2: Assassins of Kings produzieren möchte, ist schon länger bekannt, und auch von dem Versprechen, DLCs gratis zu präsentieren, habt ihr bei uns schon gelesen. Aber deckt das alle Erweiterungen ab?

The Witcher 2: Assassins of Kings - DLC und Expansionen sind zwei paar Schuhe

Die Antwort ist simpel: Nein. Im Gespräch mit der GameStar erklärte Senior Producer Tomasz Gop, dass die Gratisinhalte DLCs wie die bereits veröffentlichte Quest “Ärger mit dem Troll” sein werden. Also kleine Häppchen, die die Spielzeit um ein, zwei Stunden verlängern Einfluss auf die Hauptgeschichte haben sie aber nie.

Erweiterungen sind dagegen eben Erweiterungen im klassischen Sinn, die im Fall von The Witcher wahrscheinlich 20 oder mehr Spielstunden auf einmal und dazu auch eine große Ladung Hintergrundgeschichte mitbringen würden. Dass eine solche Erweiterung in Arbeit ist, hat Gop nicht bestätigt. Er betonte, dass CD Projekt dazu definitiv Lust hätte, aber das ein Projekt sei, dass wieder viel Zeit, Ressourcen und Planung benötige. Wenn The Witcher 2 eine Expansion bekommt, ist aber relativ sicher, dass diese nicht auch kostenfrei sein wird.

Dass auf der E3 Erweiterungspläne vorgestellt werden, ist eher unwahrscheinlich. CD Projekt hat groß angekündigt, dass sich vor allem Konsolenspieler über das neue Witcher-Spiel freuen werden, daher ist die Präsentation eines Konsolenports von The Witcher 2 die wahrscheinlichste Wahl.

“The Witcher 2: Assassins of Kings” ist seit letzter Woche für den PC erhältlich.

Weitere Themen: DLC, The Witcher: Versus

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz