The Witcher 2: Assassins of Kings – Hexenjagd für die Xbox

The Witcher und Spielkonsolen. Das ist eine Geschichte voller Missverständnisse. Bereits der erste Teil sollte 2008 unter dem Namen „The Witcher: Rise of the White Wolf“ für Xbox 360 und PlayStation 3 veröffentlicht werden. Aber nix war’s! Denn wegen finanzieller Probleme wurde das Projekt wieder eingestampft. Auch die Konsolenumsetzung von „The Witcher 2“ war lange mehr ein Gerücht als ein handfestes Stück Software. Ab dem 17. April kommen nun zumindest Xbox-Gamer in den Genuss des Action-Rollenspiels. PlayStation-User gehen – zumindest bislang – weiterhin leer aus.

The Witcher 2: Assassins of Kings – Hexenjagd für die Xbox

So ein Leben als Hexer ist doch ziemlich cool: Schwertkämpfe, Abenteuer und zwischendurch mal eine schöne Frau vernaschen. Die Kollegen jedenfalls waren seiner Zeit beim “The Witcher 2″-Test von Geralt von Rivas Treiben mehr als begeistert. Nun schraubt CD Project fleißig an der Fertigstellung der Xbox 360-Umsetzung. In Frankfurt hatten wir erstmals Gelegenheit, selbst Hand an “The Witcher 2: Enhanced Edition” zu legen.

Des Hexers alte Kleider

The Witcher 2: Assassins of Kings” war auf dem PC eines der schönsten Rollenspiele überhaupt. CD Project verwöhnte uns mit hübschen Aussichten, atmosphärischen Lichteffekten und einer offenen Spielwelt, die vor Details und netten Kleinigkeiten nur so strotzte. Aber als erfahrene Spielejournalisten wissen wir: Egal, wie oft ein Entwickler betont, dass eine Konsolenportierung seinem PC-Pendant ebenbürtig ist, so warten wir lieber auf die ersten echten Gameplay-Eindrücke.

Und The Witcher 2 enttäuscht auf der Xbox 360 glücklicherweise nicht! Sicher, es müssen einige Abstriche gemacht werden. Gerade die Darstellung der Gesichter von Nebencharakteren wirkt teilweise deutlich gröber. Des gelegentlichen Tearings – dem geliebten Unwort der Branche – ist sich CD Project absolut bewusst und verspricht, bis zum Release noch daran zu arbeiten. Die deutlichsten Einbußen müssen Xbox-Hexer allerdings bei den Texturen hinnehmen. Diese poppen nicht nur gelegentlich unschön auf, sondern sind unschärfer als in der PC-Vorlage.

Doch genug gemeckert! “The Witcher 2″ macht auf der Xbox 360 eine sehr gute Figur. Die von uns gespielte Vorab-Version lief bis auf wenige Ausnahmen flüssig. Die Fernsicht war auch in der Konsolenfassung erstklassig, das Szenario weiterhin schön wie abwechslungsreich. So sind wir von der technischen Umsetzung des Action-Rollenspiels – trotz kleinerer Einbußen – überzeugt. Ein Fiasko dürfte uns hier nicht erwarten, vielmehr eine solide und zeitgemäße Konsolenportierung.

Folge uns auf Facebook, Twitter oder Youtube. So bist du immer auf dem neuesten Stand.

Weitere Themen: CD Project

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz