The Witcher 3: Entwickler will Nachfolger machen

Sandro Kipar
1

The Witcher 3 zählt für Kritiker und Spieler zu dem besten Rollenspiel seit Jahren. Mit dem DLC Blood & Wine begaben sie sich im Mai 2016 auf das vorerst letzte Abenteuer mit dem Hexer. Der CEO von CD Projekt Red stellt nun jedoch eine Fortsetzung in Aussicht. 

88.581
The Witcher 3: Wild Hunt | REVIEW / TEST

Seit der Veröffentlichung von The Witcher 3 im Jahre 2015 wurde das Spiel regelmäßig mit Preisen überhäuft und gehört mittlerweile zu den Spielen mit den meisten Auszeichnungen. Kein Wunder, dass da die Entwickler im Bezug auf eine Fortsetzung ins Grübeln kommen.

The Witcher 3: Blood & Wine im Test

Im polnischen Fernsehen redete der CEO von CD Projekt Red, Adam Kicinski, über eine mögliche Fortsetzung des Rollenspiels: „Es wäre unfair gegenüber den Fans, keine Fortsetzung zu machen. Wir haben an dem Witcher-Universum ein Jahrzehnt lang gearbeitet und ich glaube nicht, dass das vorbei ist. Es ist zwar noch zu früh, um darüber zu reden, aber wir haben die Serie auf keinen Fall vergessen.” Ein klares Bekenntnis zu der Reihe rund um Geralt von Riva.

Aktuell arbeitet das polnische Entwicklerstudio an Cyberpunk 2077. Laut eigener Aussage soll dieses Spiel noch erfolgreicher werden als die Witcher-Spiele. Bisher ist allerdings nur wenig bekannt über das neueste Game von CD Projekt Red.

Es ist nicht davon auszugehen, dass ein The Witcher 4 in naher Zukunft erscheinen wird. Zunächst muss das Science-Fiction-Rollenspiel veröffentlicht werden, bevor an ein neues Fantasy-Abenteuer gedacht werden kann. Ein Release-Datum von Cyberpunk 2077 ist noch nicht bekannt.

Weitere Themen: The Witcher 4: Erste Gerüchte und Infos zur Fortsetzung, CD Projekt

Neue Artikel von GIGA GAMES