The Witcher 3 für Release im Jahr 2014 angekündigt

CD Projekt arbeitet wie erwartet an einem neuen Witcher Teil. Das Studio hat nach der Enthüllung im US-Magazin Gameinformer jetzt offiziell The Witcher 3: Wild Hunt angekündigt – einen ersten Teaser-Trailer gibt es auch.

The Witcher 3 für Release im Jahr 2014 angekündigt

The Witcher 3: Wilde Jagd, so der deutsche Titel des Spiels, soll 2014 für PC und “High-End Plattformen” (sprich: Next-Gen Konsolen) erscheinen und dient als eigenständiges Sequel zu den bisherigen Teilen der Reihe. Natürlich benutzen die Entwickler die jüngst angekündigte REDengine 3 und werden mit dieser eine riesige Spielwelt erstellen.

30 Mal so groß wie im Vorgänger soll die Welt in The Witcher 3 sein, selbst Skyrim kann da nicht mithalten. Auf Ladezeiten wird verzichtet, vielmehr kann sich Geralt komplett frei in der Open-World bewegen. Dabei trifft er auf viele verschiedene Orte, kann Mini-Games absolvieren und auf die Jagd gehen. Geralt kann hier Hinweise sammeln und zum Beispiel Details über Gegnertypen und Einheimische erfahren.

Bei all der Größe vergisst CD Projekt aber auch die Story nicht, die non-lineare Geschichte soll dabei wieder mit etlichen Twists aufwarten und wird Spieler vor einige Entscheidungen stellen, welche natürlich Auswirkungen auf die Spielwelt haben sollen. Die Story wird dabei in verschiedene Abschnitte aufgeteilt und beschäftigen sich so mit Geralts eigenem Schicksal und der gesamten politischen Situation im Lande.

Gekämpft wird natürlich auch, CDP hat die Gegner-KI komplett umgebaut, zudem wird die Wetterlage einen Einfluss auf die auftretenden Monstertypen haben. Geralt kann sich wieder mit einem umfangreichen Waffenarsenal zur Wehr setzen, eigene Schwerter und Rüstungen erstellen oder diese mit neuen Komponenten ausstatten.

Auch die Animationen hat man verbessert, Kämpfe sollen nun deutlich flüssiger vonstattengehen. Zum Kampf gezwungen wird man dabei nicht, vielmehr kann man die Umgebung an manchen Stellen zu seinem Vorteil einsetzen und so etwa Gegner verscheuchen. Ebenfalls auf der Liste der verbesserten Features stehen das Inventar- und Magie-System, durch Alchemie könnt ihr euch zudem eigene Tränke brauen.

Wenn Geralt eine Verschnaufspause braucht, kann er (wie schon zuletzt bei The Witcher 2 möglich) zwischendurch zum Friseur gehen – seine Haare können aber nicht gefärbt werden. CD Projekt möchte bei The Witcher 3 mit einem doppelt so großen Team für einen gebührenden Abschluss der Trilogie sorgen.

“Wir werden vermutlich gefragt, ob dies wirklich der letzte Witcher-Titel wird. Ja, aus unserer Sicht ist es das „epische Finale“ der Abenteuer des legendären Monsterjägers Geralt und das letzte Spiel der Reihe. Außerdem wird es das faszinierendste Spiel, das wir je gemacht haben. Für alle, die Geralt von Rivas Abenteuer noch nicht kennen, ist dies die letzte Chance. Das Spiel wird einem größeren Publikum zugänglich sein, da es auf allen großen Highend-Plattformen verfügbar sein und Neulingen in der Hexerwelt mit einer Einführung einen glatten Einstieg ermöglichen wird“ so Studioleiter Adam Badowski.

Um die Ankündigung zu feiern, sind The Witcher: Enhanced Edition Director’s Cut sowie The Witcher 2: Assassins of Kings Enhanced Edition bei GOG.com und Steam innerhalb der nächsten 72 Stunden 50% reduziert. Der Preis der “The Witcher 2: Enhanced Edition” für Xbox 360 wurde dauerhaft auf 29,99€ gesenkt.

Folge uns auf Facebook, Twitter oder Youtube. So bist du immer auf dem neuesten Stand.

Weitere Themen: CD Project

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz