Game Forum Germany - Auf Tuchfühlung mit der Branche

casi
3

(Carsten) Gaming-Interessierte aufgepasst. Hannover wird bald wieder im Fokus eurer Lieblings-Industrie stehen: Am 28. und 29. Januar sind erneut internationale Vertreter der Games- und Videospielindustrie beim Game Forum Germany zu Gast. Bereits zum vierten Mal treffen sich im Rahmen des vom Branchenverband BIU e. V. und der nordmedia organisierten Game Forum Germany renommierte Entwickler und Publisher zum Informationsaustausch und lassen euch an ihrer Erfahrung teil haben! Speziell im Fokus stehen dabei aktuelle Trends und die die Games von morgen.

Game Forum Germany - Auf Tuchfühlung mit der Branche

Das Programm ist dabei ziemlich hochkarätig: Entwickler, Publisher und Studenten bekommen die Gelegenheit, sich im Rahmen von Vortrags- und Diskussionsveranstaltungen mit den “ganz Großen” der Branche auszutauschen. So berichten beispielsweise Chris Foster von Harmonix, Lead-Designer von “The Beatles: Rock Band”, Jason Gregory, Entwickler u. a. von “Uncharted 2: Among Thieves” und Raphael Lacoste, Art Director von “Prince of Persia” und “Assassin´s Creed” von ihrer Arbeit.

Mit dabei ist auch Matias Myllyrinne von Remedy Entertainment, der euch unter dem Titel “Hearts and Minds in Game Development” von seiner Arbeit erzählt. Speziell jetzt werden einige von euch wohl genau hinhören, denn Myllyrinne ist einer der führenden Köpfe von Remedy und wird auch über das kommende Blockbuster-Game “Alan Wake” berichten.

“Wir möchten der Branche einen Wissenstransfer, den Einblick in aktuelle internationale Standards und Entwicklungen sowie eine Vernetzung gerade auch mit den internationalen Referenten ermöglichen”, erklärt Sebastian Wolters vom Veranstalter nordmedia den Hintergrund der Veranstaltung. Ein besonderes Highlight wird deshalb auch der Beitrag von Robert J Mical (Sony) sein: Unter dem Motto “The intertwined future of game hardware and game design” wird er von der Entwicklung der nächsten Generation der Playstation berichten.

Ein besonderes Augenmerk richtet sich in diesem Jahr auch auf die deutschen Nachwuchskräfte. Studenten bekommen die Gelegenheit sich in offenen Diskussionsrunden mit den internationalen Experten über die Unterhaltungssoftwareindustrie auszutauschen. Weiterhin werden Workshops angeboten, in denen es von den Profis Tipps zur Gründung und Finanzierung eigener Projekte gibt.

Für alle die mal einen Blick hinter die Kulissen der Games-Branche werfen möchten, ist das Game Forum Germany die passende Anlaufstelle. Natürlich werden wir im Nachhinein über die Highlights der Veranstaltung berichten.

Weitere Themen: Naughty Dog

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz