Uncharted-Film - Regisseur Russell plaudert über die Verfilmung

Leserbeitrag
4

Der Film-Regisseur David O. Russell hat sich im Gespräch mit der LA Times über die Verfilmung von Uncharted gesprochen gab bekannt, dass die Arbeiten am Drehbuch bereits zu 50 Prozent abgeschlossen sind. Im Film geht es um den Abenteurer Nathan Drake (gespielt von Mark Wahlberg) und dessen Familie. Allerdings soll auch die Action, die die Videospiel-Vorlage auszeichnet, im Film nicht zu kurz kommen.

”Diese Idee, dass es da eine Familie gibt, die als eine feste Größe in der Welt der internationalen Kunst und Antiquitäten angesehen wird, macht mich wirklich an. Eine Familie, die regelmäßig mit Oberhäuptern von Staaten und Museen zu tun hat und für Gerechtigkeit sorgt.”

”Wir werden diese Art der Familiendynamik haben, die bereits in anderen Filmen zu sehen war. Und dann nimmst du sie und fügst sie den größeren, muskolöseren Elementen eines internationalen Action-Streifens hinzu – ergänzend zu den Momenten, die die Charaktere in den Fokus rücken. Ich halte das für eine coole Idee”, so Russel weiter.

Unklar ist weiterhin bislang, ob Joe Pesci und Robert De Niro Rollen von Drakes Vater beziehungsweise dessen Onkel spielen werden. Russel hat zuletzt mehrfach sein Interesse an den beiden Schauspielern bekundet, allerdings haben sich die beiden nicht geäußert, ob sie diese Rolle einnehmen werden.

 

Quiz wird geladen
Wie gut kennst du Uncharted? (Quiz)
Wie heißt der Protagonist der Uncharted-Reihe?
Eine leichte Frage zu Beginn. ;)

Weitere Themen: Uncharted, Naughty Dog

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz