Sport ist Mord - Unreal Tournament 2004: Deathball

Leserbeitrag
69

(Tim) Duffers Golf oder International Online Soccer war gestern, heute spielt man die Unreal Tournament 2004-Modifikation Deathball. Vom eigentlichen Spiel ist dabei nicht mehr viel zu erkennen und gerade das macht den Reiz aus, sich eine solche Total Conversion mal genauer anzusehen.

Sport ist Mord - Unreal Tournament 2004: Deathball

Die “Deathball”-Mod für “Unreal Tournament 2004″ wurde bereits zu einer der besten Mods des “Make something Unreal Contest” gewählt und erinnert in ihrer Erscheinung sehr stark an “Speedball”. Letzteres ist zwar schon ein paar Jahre alt, hat aber immer einen Heidenspaß gemacht. Schnell, futuristisch und brutal – das sind die Schlagwörter, wenn man von “Deathball” spricht.

Wenn es in seiner Erscheinungsform auch sehr stark an Fußball erinnert, werden hier doch die Regeln etwas anders definiert. In futuristischen Arenen geht es darum den Ball nur durch Volleyschüsse im Tor zu platzieren. Hat man ihn vorher gehalten und versucht ihn dann im gegnerischen Kasten zu versenken, zählt der Treffer leider nicht. Des Weiteren ist neben dem Gegner und demjenigen der den Ball hält, auch der zum Abschuss freigegeben, der sich im Strafraum aufhält. In so einem Falle dienen die sonst für das Spielen des Balles gedachten “Shieldcanons” als Waffe und befördern den betreffenden Spieler für ein paar Sekunden ins Jenseits.

Rund 50 MByte und eine Version von “UT2004″ verhelfen Euch zum rasanten Vergnügen. Ein Doppelklick genügt und die Datei wird nach der Angabe des korrekten Pfads (Bsp.: C:GamesUT2004) entpackt. Die Modifikation selbst lässt sich dann entweder im Spiel aktivieren oder mit den hinzugefügten Startparametern “-mod=deathball”, per Verknüpfung starten.

Weitere Themen: Epic Games

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz