Blizzcast #1 - von Platzanweisern und Sonnenbrunnenplateaus

Leserbeitrag

(mika) Communitynähe schafft man, wenn die Entwickler sich öfter in Foren herumtreiben, die Webseite ständig aktualisieren oder der Entwickler generell einen sehr guten Kontakt zu seinen Fans pflegt. Im 21. Jahrhundert lockt das aber kaum jemanden hinterm Ofen hervor, ein Podcast muss her. Blizzard kreiert also den Blizzcast und plaudert mit Communitymanagern über ihre Spieleserien.

Blizzcast #1 - von Platzanweisern und Sonnenbrunnenplateaus

DER Komfortpluspunkt schlechthin: es gibt den Blizzcast als deutsches Transkript. Das macht es natürlich auch für uns Newsschreiber leichter, Euch kurz den Inhalt zu umreißen: Der Podcast ist in zwei Hälften aufgeteilt, den Anfang macht Communitymanager “Karune” und fragt Sam Didier, Art Director bei Blizzard, über seine Anfänge in dem Job, den Merkmalen des Styles der “Warcraft” bzw. “Starcraft”-Universen und verrät ein paar Details über die noch geheimen Zerg. Wenn Ihr außerdem wissen wollt, wie die Pandas Einzug in die Fantasywelt von “Warcraft 3″ gehalten haben, empfehlen wir Euch den ersten Teil.

Nachdem Sam ausgefragt wurde, kam Kollege “Drysc” und befragte Lead Designer für “World of Warcraft”, Jeff Kaplan. Dieser wurde mit Fragen zum kommenden Patch 2.4 und dem darin enthaltenen Sonnenbrunnenplateau, einer Raid-Instanz, bombardiert. Kleiner Tipp: T6-Ausrüstung mitbringen.

Den gesamten Podcast in Textform auf deutsch gibt’s natürlich unter dem RELATED LINK.

Weitere Themen: WarCraft 3: Reign of Chaos Demo, Activision Blizzard

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz