Ärger im WC3-Squad von wNv

Leserbeitrag

(pre) Gerade erst hat man das WarCraft-Team beim chinesischen wNv auf die Beine gestellt, da steht schon der erste Ärger ins Haus. Will man bei der WC3L-Qualifikation schummeln?

Ärger im WC3-Squad von wNv

Als erste Mitspieler stellte man die bekannten Gesichter xiaOt, Fov und Check vor – alles Spieler von Weltniveau. Doch zu dritt kann man keine WC3L mitspielen, das dachte sich auch die wNv-Verantwortlichen.

Nun findet man im ESL-Roster zwei weitere Namen. Keda ‘Kelvin‘ Chen spielte zuvor unter seinem Vornamen bei Teams wie Phoenix und QCH[ATi. Baohui ‘Mini‘ Yu ist bekannt als “Yellow” aus Teams wie Lanfan.

So weit, so gut. Doch für Yellow wurde ein neuer ESL-Account erstellt, obwohl dieser längst einen besitzt und benutzt. Desweiteren bestreitet der Spieler jegliche Nickchanges und Abkommen mit wNv, er ist dort also kein Mitglied.

Bleibt die Frage offen, ob wNv die WC3L täuschen wollte, um so mit fünf Mann (Minimum laut Regularien) an der Qualifikation teilnehmen zu können oder ob es sich um ein Mißverständnis handelt. Bis Sonntag muss wNv ein vollständiges Roster stellen.

Weitere Themen: WarCraft 3: Reign of Chaos Demo, Activision Blizzard

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz