Als der Third-Person-Shooter 2013 erschien, dümpelte er zunächst nur vor sich hin. Vier Jahre später gehört Warframe jetzt zum viert-erfolgreichsten Spiel auf Steam. Dafür gibt es unterschiedliche Gründe.

In Warframe stattest du deinen Alien-Charakter mit einem der namensgebenden Anzüge aus. Dann bestimmst du noch die Waffe, ein paar Upgrades und schon geht es in den Kampf, um dutzende Feinde in Weltraumstationen niederzumetzeln. Über die Jahre hat Entwickler Digital Extremes immer wieder die Grafik verbessert und kleinere sowie größere Spielinhalte hinzugefügt. Ausschlaggebend für den jetzigen Erfolg scheint aber vor allem das Update 3.0 zu sein, das die Spielwelt um die großen Eidolon-Ebenen erweitert hat, eine Open World zum Erkunden und zum Bereisen mit deinen Freunden.

Mach dich bereit für eine Ninja-Alien-Schlacht!

Warframe - Ebenen von Eidolon - Teaser
1.030 Aufrufe

Die Individualisierbarkeit der Ausstattung gehört in Kombination mit dem Grind-System zu einem der beliebtesten Features unter den Fans. Die große Anzahl an Waffen kann mit dutzenden Teilen modifiziert werden, die entweder selbst gebaut, gefunden oder gehandelt werden kann. Das sowie die vielen Story- und Zufallmissionen bieten die Basis für einen enormen Langzeitspielspaß.

Ein weiter Grund für die stark gewachsene Spieleranzahl ist die durch und durch freundliche Community, die ohne Beleidigungen auskommt und sogar neuen Spieler fleißig mit Rat und Tat zur Seite steht. Das lädt dazu ein, sich auszutauschen und für gemeinsame Missionen zu treffen, anstatt alleine durch das Universum zu reisen. Darüber hinaus wird beobachtet, dass viele Destiny 2-Spieler zum prinzipähnlichen Warframe überlaufen, weil sie dort anscheinend mehr Inhalte und Langzeitmotivation geboten bekommen.

Und vor allem – Warframe ist nach vier Jahren immer noch ein Free-to-Play-Titel, der Mikrotransaktionen ausschließlich für kosmetische Objekte zur Verfügung stellt. Alles andere muss fair erspielt werden.

Wenn wir schon bei Shooter sind, kennst du schon diese?

Bilderstrecke starten
11 Bilder
Diese 10 Online-Shooter musst du einfach mal gespielt haben!

Und vielleicht hat es einfach ein paar Jahre gebraucht, bis die gesamte Spielergemeinschaft realisiert hat, dass sie in Warframe Ninja-Aliens spielen können, die auf Knopfdruck fliegen können. Das Kampfsystem gestaltet sich dadurch dynamisch und taktischer als in vielen anderen ähnlichen Titeln. Warframe erschien am 25. März 2013 für PC, PlayStation 4 und Xbox One. Hast du dir Warframe schon angesehen? Und wenn du es bereits spielst, stimmst du diesen Gründen zu oder hast du vielleicht sogar noch weitere? Sag uns deine Meinung!

* gesponsorter Link