World of Warcraft: Cataclysm - Schwarzfelshöhlen Beta Vorschau

Leserbeitrag

Die geschlossenden-Beta zum kommenden Addon Cataclysm zu Blizzards-MMO World of Warcraft ist am 01. Juli 2010 erschienen. Grund genug um einen kleinen Blick in das Spielgeschehen zu werfen. Da die kommenden Inhalte so vielzählig sind, kann ich nicht eine gesamte Preview schreiben, sondern splitte es auf in mehrere kleinere Artikel, die sich intensiv mit einzelnen Neuerungen beschäftigen. Ich bitte aber beim Lesen der Artikel und Schauen der Videos immer darauf zu achten, dass das Spiel noch in der Beta ist. Es kann sich noch einiges ändern.

Heute möchte euch das kommende Dungeon Schwarzfelshöhlen (eng.: Blackrock Caverns ) vorstellen. Dies ist für die Level 78 bis 83 geeignet und befindet sich im Schwarzfels, weshalb auch das Setting der Instanz sehr an den Geschmolzenen Kern erinnert. Insgesamt fasst die Instanz 5 Bosse. Der erste Boss ist Rom?ogg Knochenbrecher.

Der Oger wartet bereits im ersten Raum der Instanz. Unüblich zu den Instanzen in dem

vorherigen Addon, steht der Boss mitten in dem normalen Trash. Deshalb geschieht es mal schnell, dass er ungewollt gepullt wird. Dies ist unserer Gruppe im Video versehentlich passiert. Seine Fähigkeiten sind zum einen ein Flächenschaden und zum anderen hat er eine Fähigkeit, die es ihm erlaubt alle Gruppen-Mitglieder an sich zu ziehen, um dann in Folge dessen diese in Fesseln zu legen. Diese müssen  nun die Recken schnell zerstören, um einer Explosion entkommen, welche der Boss beim Anlegen der Fesseln beginnt zu zaubern. Sollte dies einigen Spieler nicht gelingen sind sie nahezu sofort tot. Nach dem Tot dem Knochenbrecher erscheint ein großer Hund, welcher den folgenden Trash beiseite räumt.

Nach ein paar Trash-Gruppen gelangen wir dann zum nächsten Boss. Corla, die Botin des Zwielichts stellt sich dabei uns mit 3 weiteren Schwergen uns entgegen. Diese werden mittels eines Strahles im Verlauf des Bosskampfes aufgeladen. Stackt dabei der Buff auf den Mops auf 100, verwandeln diese sich in Drakonide, welche erlegt werden müssen. Um zu verhindern, dass alle 3 gleichzeitig sich verwandeln und auf die Gruppe losgehen, können sich Spieler vor die Schergen stellen und den Strahl abfangen. Doch auch hier ist die Gefahr, dass sich die Spieler, bei 100 Stacks, verwandeln. Sollte dies geschehen wird derjenige Spieler übernommen. Schließlich sollte die Gruppe sich so positionieren, sodass nur jeweils ein Drakonide da ist, welcher dann getötet wird. Wenn dann alle 3 tot sind, kann der Boss entspannt erlegt werden.

Wenn wir den Boss besiegt haben, gelangen wir nach einem kurzen Fußmarsch zu einer Brücke, welche voll von feindlich gesinnten Gegnern ist. Auch diese räumt für uns Raz der Wahnsinnige aus dem Weg. Als nächster Boss stellt sich nun Karsh Stahlbieger, der Zwielichtschmied in den Weg. Dieser ist von Haus aus bereits mit einem Buff ausgestattet, welcher den Schaden, der auf ihn gewirkt wird, um 99% verringert wird. Deshalb muss er ab und zu in die, in der Nähe stehende, Lavasäule ziehen, um diesen Buff zu entfernen. Steht aber der Boss in der Säule wirkt er einen immer stärkeren Flächenschaden. Steht der Boss zu lange in der Säule, ist der Schaden, welcher durch den AOE-Effekt ausgelöst wird, unheilbar. Aufgrund dessen muss der Boss immer wieder in die Säule rein und rausgezogen werden.

Der nächste Boss ist nun Stutzer, ein Höllenhund, welcher uns samt seinen Welpen erwartet. Diese müssen wir vorerst einzeln pullen und erlegen, um uns dann voll dem Vater zu widmen. Stutzer ist wohl der einfachste Boss der Instanz momentan. Er kann einen Furchteffekt, spuckt Feuer und schießt kleine Feuerbälle in die Gruppe, in welchen man lieber nicht drin bleiben sollte. Sonst ist der Boss nur reines tank&spank. Der Schwierigkeitsgrad dieses Bosses wird aber wahrscheinlich bis zum Release noch erhöht, da bislang die Lava, welche den Raum des Bosskampfes umgibt, keinen Schaden auf den Spieler wirkt, wenn er in dieser steht.

Zu guter Letzt wartet der Eisenzwerg Aszendentenfürst Obsidius auf uns. Beschützt wird dieser aber von einer Hand voll Schwergen, welcher vor dem Kampf erneut von unserem Freund Raz niedergestreckt werden, welcher dadurch sein Leben lässt. Nur noch 2 Verbündete haben die Attacke des Hundes überlebt und werden Obsidius im Kampfe zur Seite stehen. Wenn einer der Schergen in der Nähe des Bosse steht bekommt dieser einen Buff, welcher die erhaltene Heilung um 99 Prozent des Tankes verringert. Da die Adds keinen Schaden nehmen, müssen diese von anderen Spielern weggezogen werden. Ab und zu tauscht auch der Boss die Positionen mit seinen Verbündeten. Dann muss die Gruppe darauf reagieren und dementsprechend spotten und die Schergen wieder wegziehen. Liegt der Boss erstmals im Dreck wird die Gruppe mit einem Erfolg belohnt.

Wollt ihr noch etwas aus der Cataclysm-Beta sehen oder erfahren. Schreibt dies bitte in die Comments oder in den Beitrag im Forum.

Weitere Themen: WoW - World of Warcraft, World of Warcraft Demo, World of Warcraft - Trial downloaden, Activision Blizzard

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz