World of Warcraft: Cataclysm - Die Ersten haben es schon durchgespielt

David Hain

Keine sechs Stunden nachdem die “Cataclysm“-Server am 7. Dezember online gegangen sind, machte es “Bing!” – der erste Spieler weltweit hatte das Maximallevel 85 erreicht. Was nach Quests und Levelaufstiegen noch bleibt, sind die sogenannten Raids, in denen man in 10er bzw. 25-Mann starken Gruppen gegen besonders harte Bossgegner antritt. Auch diese sind nun, knapp anderthalb Wochen nach Cataclysm Release, bereits durchgespielt.

Als erste weltweit erspielte sich die russische Gilde Exorsus den Sieg über Instanzendboss Nefarian, der im Pechschwingenabstieg wartet. Exorsus trat zwar lediglich mit 10 Mannen an, da Blizzard aber die Schwierigkeitsgrade der 10er und 25er Instanzen zusammengelegt hat, zählt der Sieg in beiden Varianten als “First Kill”. Die 25er Variante wurde kurz darauf von der US-Gilde “Premonition” gecleart.

Was bleibt diesen Gilden nun also überhaupt noch zu tun in Addon Nummer drei? Nun, die Hard Modes, also brachial schwere Alternativversionen der bekannten Bosse warten – hier dürften die Gilden deutlich länger zu Gange sein. Als erstes ist gestern Nacht der Boss “Halfus Wyrmbreaker” im Staub gelandet, den Sieg holte die europäische Topgilde “Ensidia”. Am Rest beißt sich die Weltelite derzeit noch die Zähne aus.

Während andersorts also bereits nahezu das vorläufige Spielende erreicht ist, haben viele normalsterbliche Spieler noch damit zu tun, sich auf Level 85 hochzuquesten. Man muss ja nicht immer zu den Ersten gehören.

Weitere Themen: WoW - World of Warcraft, World of Warcraft Demo, World of Warcraft - Trial downloaden, Activision Blizzard

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz