CSU gegen WoW - Will die CSU World of WarCraft verbieten?

Leserbeitrag

Die CSU will World of WarCraft verbieten. So berichtet es die münchener Bildzeitung. Die Sozialministerin Christine Haderthauer gab folgendes bekannt:

”Die freiwillige Selbstkontrolle wird von der Medienwirtschaft bezahlt und besetzt. Da findet eine Vorauswahl des Materials statt. Die schlimmsten Gewaltszenen bekommen die Gutachter oft gar nicht vorgelegt. Das Ergebnis sind Altersfreigaben, über die die Gutachter selbst entsetzt sind, wenn sie das Spiel dann ganz sehen.

Eltern dürfen sich nicht in Sicherheit wiegen, weil ein Spiel eine Altersfreigabe hat. Es kann dennoch ein brutales Killerspiel sein”, so Haderthauer laut Merkur. Als ärgerlich betrachtet sie das nicht mehr mögliche Verbot nach Erteilung einer Altersfreigabe. Die ”ab 12”-Altersfreigabe für World of WarCraft würde sie aufgrund der ”massiven Suchtgefahr” gerne rückgäng machen, von einem expliziten Verbot des MMOs ist im Merkur jedoch nicht die Rede”.

Weitere Themen: World of Warcraft Demo, World of Warcraft - Trial downloaden, Activision Blizzard

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz