Informationen zum Sprach-Chat

Leserbeitrag

(zam) Wie Blizzard-Mitarbeiter Drysc in den offiziellen WoW-Foren (US) auf worldofwarcraft.com berichtet, plant Blizzard den für Patch 2.2 angekündigten Sprach-Chat erst nach und nach auf allen Servern freizuschalten.

Informationen zum Sprach-Chat

In einer ersten Phase soll das neue Kommunikations-Tool nur auf einer begrenzten Anzahl von Servern zur Verfügung stehen. Die Entwickler planen so letzte Tests unter realen Bedingungen durchzuführen, bevor der Sprach-Chat etwa eine Woche nach der Veröffentlichung des Patches 2.2 auf allen Servern freigeschaltet wird. Blizzard nannte noch keinen Veröffentlichungs-Termin für Patch 2.2.

Ob Blizzard in ähnlicher Weise mit den europäischen Servern verfährt, ist bisher nicht bekannt. Eine Liste mit vermeintlichen Test-Servern im europäischen Raum wurde bisher nicht veröffentlicht.

Im deutschen WoW-Forum informiert Blizzard-Mitarbeiter Vaneck über die Vorgehensweise zur Freischaltung des Sprach-Chats auf den europäischen Servern. Blizzard plant, den Sprachchat mit der Veröffentlichung von Patch 2.2 zuerst auf einigen US- Realms zugänglich zu machen. In der Folgewoche erhalten dann die ersten EU-Realms und die restlichen US-Realms das neue Kommunkations-Tool. In der darauf folgenden Woche kommt der Sprach-Chat dann auf die restlichen EU-Server.

Die deutschen Server, die den Sprach-Chat eine Woche nach der Veröffentlichung von Patch 2.2 erhalten sind: Aegwynn, Alexstrasza, Alleria, Antonidas, Baelgun, Blackhand, Destromath, Die Silberne Hand, Eredar, Frostmourne, Frostwolf, Gorgonnash, Gul’dan, Kel’Thuzad, Kil’Jaeden, Madmortem, Malfurion, Mal’Ganis, Mannoroth, Nathrezim, Nozdormu, Perenolde, Proudmoore, Zirkel des Cenarius, Zuluhed. Alle anderen folgen zwei Wochen nach dem Patch 2.2.

Weitere Themen: World of Warcraft Demo, World of Warcraft - Trial downloaden, Activision Blizzard

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz