Neue Details zum Patch 2.1.3 - Kleinere Bugfixes und Verbesserungen

Leserbeitrag
1

Blizzard hat auf wow-europe.com neue Details zum kommenden Patch 2.1.3 veröffentlicht. Dieser ist bereits auf den Testrealms aktiv, und beinhaltet neben diversen Bugfixes auch kleinere allgemeine Änderungen. Unter anderem wird gelesene Post im Spiel nun für 30 Tage, anstatt wie bisher für drei Tage, aufbewahrt.

Neue Details zum Patch 2.1.3 - Kleinere Bugfixes und Verbesserungen

Allgemeines

    Gelesene Post im Spiel wird jetzt 30 Tage lang aufbewahrt, nicht mehr nur 3 Tage.

    Die Grafikleistung beim Wirken des Hexenmeisterzaubers “Verbrennen” wurde verbessert.

    Die Option “Launcher anzeigen” ist jetzt standardmäßig aktiviert. Beim Starten von World of Warcraft wird jetzt im Normalfall der Laucher angezeigt.

Benutzerinterface

    Die Systemleistung beim Ausführen bedingter Makros wurde verbessert, was die Framerate leicht erhöhen sollte.

    Es wurde ein Absturz behoben, der durch viele Unitframe-Addons ausgelöst wurde.

Bugfixes

    Es wurde ein Problem bei der Bewegung von Archimondes “Verdammnisfeuer” behoben.

    Bei den meisten schattenbasierten Zauberstäben sollte jetzt der korrekte Grafikeffekt angezeigt werden.

    Klingen der Unendlichkeit werden jetzt korrekt freigegeben, wenn die Begegnung mit Kael’thas nach einem Wipe zurückgesetzt wird.

    Untergebene der Gan’arg und Teufelshundverteidiger sind jetzt korrekt als Dämonen klassifiziert.

Ursprünglich plant Blizzard den Patch in der 27. Kalenderwoche zu veröffentlichen. Bis dahin sind noch Änderungen an den Patchdetails möglich.

Weitere Themen: World of Warcraft Demo, World of Warcraft - Trial downloaden, Activision Blizzard

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz