Neuer Content-Patch angekündigt

Leserbeitrag
4

(fd) Zum Start der E3-Spielemesse in Los Angeles kündigt Blizzard den nächsten Content-Patch für World of Warcraft an, bei dem drei große Features integriert werden.

Neuer Content-Patch angekündigt

Neben Gildenbanken plant man einen WoW-internen Sprachchat, der andere Voice-over-IP-Programmen überflüssig machen soll. In wie weit die Funktionalität mit Programmen wie Teamspeak mithalten kann, ist nicht bekannt.

Die dritte Neuerung ist die Öffnung der 10-Mann-Schlachtzug-Instanz Zul’Aman. Seit dem Start der Erweiterung The Burning Crusade findet Ihr das Portal zur Instanz im Südosten der Geisterlande, bislang ist es allerdings von einem Holztor versperrt. Das Gebiet dahinter steht unter der Herrschaft von Zul’jin, dem Anführer der Waldtrolle. Er war einst ein Verbündeter der Horde gegen die Hochelfen und strebt nun nach neuer Macht. Mit seinem Hexenmeister konnte er die Essenz von vier Troll-Göttern einfangen und mit seinen mächtigsten Kriegern vereinen – und die warten unter anderem in der Instanz auf euch. Diese Gegner treten in ihrer tierischen Form gegen Euch an – und zwar als Bär, Luchs, Drachenfalke und in Form eines eines bisher unbestimmten bösen Geistes. Neben diesen vier Kriegern warten noch der Hexendoktor und Zul’jin höchstpersönlich auf Euch.

Der Zugang zu Zul’Aman wird laut Blizzard übrigens keine Zugangsquests oder Ruffarmen erfordern. Die Beute, die die Bosse fallen lassen soll zwar weniger zahlreich sein als in Kharazan, dafür aber um einiges mächtiger. Ähnlich wie in Zul’Gurub wird es einen Bär als spezielles Reittier geben, den Ihr bei Boss Nalorakk, dem Bär-Krieger, erbeuten könnt. Außerdem gibt es ein Quest-Event, in dem man vier Geiseln befreien muss, dabei handelt es sich jeweils um einen der vier Tiergestalt-Bosse. Je nachdem, ob und wie schnell dies gelingt, verbessern sich die Drops in der der Instanz. Wird die vorgegebene Zeit überschritten, oder sterben die Geiseln, schlägt die Quest fehl und das Event wird zurückgesetzt.

Wann der Patch genau erscheint, steht jedoch noch nicht fest. Wir halten Euch natürlich auf dem Laufenden. Mehr Informationen über mögliche Bereiche der nächsten WoW-Erweiterung lest ihr übrigens in unserem Special auf wow.buffed.de.

EDIT:

Auf Grund zahlreicher Spekulationen in den öffentlichen Foren, hat der Lead Game Designer bei Blizzard Jeff “Tigole” Kaplan im amerikanischen Blizzard-Forum Stellung zu Zul’Aman genommen, um einige Gerüchte klar zu stellen. Die wichtigsten Aussagen darunter waren:

* Zul’Aman wird einen Reset unter sieben Tagen haben.
* Zul’Aman wird definitiv schwerer als Kharazan werden und bessere Gegenstände haben.
* Man soll Zul’Aman an einem Abend schaffen können. Tigole gibt zwei bis drei Stunden an.
* Der Timer wird sehr schwer zu schaffen und vollkommen optional sein, ähnlich dem 45 Minuten-Lauf auf den Baron in Stratholme. Dies soll jedoch sehr lohnenswert sein.
* Der erste Boss wird einen relativ simplen Encounter besitzen, während die folgenden fünf komplexer und herausfordender werden.
* Die Gegenstände in Zul’Aman werden ein brandneues Design verpasst bekommen. Screenshots folgen bald.
* Elite-Gilden werden Kharazan völlig auslassen und direkt nach Zul’Aman gehen können, ohne sich in Kharazan auszurüsten. Weniger gute Gilden werden jedoch auf die Ausrüstung in Kharazan nicht verzichten können.

Weitere Themen: World of Warcraft Demo, World of Warcraft - Trial downloaden, Activision Blizzard

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz