World of Warcraft - Gesetz gegen Farming

Leserbeitrag
3

In China wird mit Online Spiele wie World of Warcraft sehr viel Geld verdient, indem es Firmen gibt, die bestimmte Sachen sammeln wie Gold, Items oder einen Charakter auf ein gewünschtes Level etc. bringen und das dann für reales Geld im Internet anbieten.

Spieler, die sich diese Sachen ehrlich beschaffen sind schon lange sehr sauer auf die sogenannten China-Farmer. Es wird behauptet, dass dadurch der Spielfluss kaputt geht.

Jetzt hat aber die Regierung in China eingegriffen und hat das Goldfarming per Gesetz verboten. Es darf für Gold und ähnliches kein reales Geld mehr verlangt werden.

Kurze Infos:
- 150 Millionen Dollar Umsatz im letzten Jahr in China.

-100 Euro im Schnitt wird mit Gold-Farming verdient in China, was sehr viel ist für China.

-Überraschend kommen 80-85% der Goldfarmer aus China.

Weitere Themen: World of Warcraft Demo, World of Warcraft - Trial downloaden, Activision Blizzard

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz