World of Warcraft - Nun drohen Blizzard ernste Schwierigkeiten

Leserbeitrag
56

Es scheint so als würde die ”GAPP” (Chinas Amt für Rundfunk und Presse) gegen den Spielepublisher ”Blizzard” ermitteln. Dies behauptet zumindest ein anonymer Insider.
Die ”GAPP” hegt angeblich den Verdacht, dass ”Blizzard” und ”NetEase” ein sogenanntes ”Joint Venture” (Eine Tochtergesellschaft mit zwei rechtlich und wirtschaftlich getrennten Unternehmen.) gegründet haben. So eine Art von Deal ist in China jedoch strengstens Verboten.
Falls sich der Verdacht bestätigt, drohen sowohl ”Blizzard” als auch ”NetEase” schwerwiegende Konsequenzen. Denn ohne die Zustimmung der ”GAPP” darf in China kein Spiel öffentlich gezeigt, gehandelt oder beworben werden.
Dies alles könnte nun zur Folge haben, dass ”World of Warcraft” aus China verbannt wird.

Weitere Themen: World of Warcraft Demo, World of Warcraft - Trial downloaden, Activision Blizzard

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz