WoW - Altersfreigabe von WoW ist nicht nachvollziehbar

Leserbeitrag

Sabine Bätzing hat sich auf der Jahrestagung der Drogenbeauftragten zum Thema WoW und dessen Altersfreigaben geäußert. Demnach hält sie die aktuelle Freigabe von World of Warcraft für nicht außreichend. Das Spiel hat von der USK das Siegel ”Freigegeben ab 12 Jahren” erhalten. der Meinung von Sabine Bätzing nach ist es längst geklärt, dass WoW bei Minderjährigen eine Sucht auslösen kann.
Auch Publisher EA wurde eingeladen um sich äußern zu können.

”Wenn die Wissenschaft in der Lage ist, eindeutige Kriterien zu nennen, könnte man sich darüber unterhalten.” So Martin Lorber´s von EA.

Den Geasamten Bericht findet ihr auf dem unteren Link. (Eurogamer.de)

Weitere Themen: World of Warcraft Demo, World of Warcraft - Trial downloaden, Activision Blizzard

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz