WoW und Co. - Australien verbietet MMOs

Leserbeitrag
23

In Australien sind seit dem 3. Februar sämtliche MMOs verboten. Wer sie dennoch verkauft kann mit bis zu 11.000 AU-Dollar Strafe oder gar mit einem Jahr Gefängnis bestraft werden.
Der Grund für diesen Schritt ist folgender: Sämtliche Spiele, die hauptsächlich online gespielt werden, haben beim australischen USK-Pendant keine Einstufung beantragt, da die Publisher eine Gesetzeslücke sahen. So fällt ein Programm nicht unter den Begriff des Computerspiels, wenn das eigentliche Spiel auf Servern betrieben wird, die nicht in Australien stehen. Bisher wurde gegen diese Lücke nie vorgegangen.

Weitere Themen: World of Warcraft Demo, World of Warcraft - Trial downloaden, Activision Blizzard

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz