World of Warcraft - 300.000 User verlassen Azeroth

Jonas Wekenborg
4

Erst kürzlich hatte Blizzard die genial Idee, ihre Trial-Version von World of Warcraft neuen Spielern schmackhafter zu machen, indem man ein “Sowas-wie-Free-2-Play”-System einführte. Diese Taktik scheint allerdings nicht den erzielten Erfolg erzielt zu haben, denn die Zahlen der User sinkt zunehmend.

World of Warcraft - 300.000 User verlassen Azeroth

Im Zeitraum zwischen den Monaten Mai und Juli fiel die Zahl der zahlenden Endkunden des Online-Rollenspiels auf 11 Millionen. Ja, immer noch mehr als vergleichbare Genre-Vertreter, doch befriedigend ist dieser Abstieg nicht. Blizzard hat allerdings bereits Pläne, dies zu revidieren.

Die Hochzeiten von bis zu 12 Millionen registrierten Spielern mögen vorbei sein, doch selbst nach dem Verlust von 300.000 Usern innerhalb von zwei Monaten gehört World of Warcraft immer noch zu dem meistgespielten MMO weltweit.

“Da unsere Spieler über die Jahre sehr erfahren im Umgang mit World of Warcraft geworden sind, sind sie viel schneller und besser bei der Aufnahme von Inhalten,” so Blizzards CEO Mike Moorhaime. “Und so glaube ich, dass mit dem Erscheinen von Cataclysm die Spieler bereits schneller den neuen Content aufgesaugt haben als in vorangegangenen Erweiterungen, aber wir arbeiten daran mehr Content zu entwickeln.”

Follow the G!, was denn sonst?

Weitere Themen: World of Warcraft Demo, World of Warcraft - Trial downloaden, Activision Blizzard

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz